ANTENNE BAYERN Reisetipps Schweden – Königreich der skandinavischen Halbinsel

Zum Staatsgebiet der parlamentarischen Monarchie Schweden gehören auch die etwas größeren Inseln Orust, Öland und Gotland sowie etwa 220.000 kleinere Inseln. Die Grenzen des Landes verlaufen entlang des Kattegat, der Ostsee sowie den Nachbarländern Finnland und Norwegen. Der höchste Berg Schwedens ist der 2.104 Meter hohe Kebnekaise.

Schweden umfasst eine Fläche von rund 450.300 Quadratkilometern. Die Einwohnerzahl kann auf etwa 9,57 Millionen beziffert werden, wovon circa 789.000 Menschen in der Hauptstadt Stockholm leben, die sich im Osten des Landes befindet.

Sehenswürdigkeiten

Schweden besitzt viele Sehenswürdigkeiten und UNESCO-Welterbestätten. Die örtlichen schwedischen Kommissionen zur Erhaltung und zum Schutz von Denkmälern und Gebäuden, arbeiten eifrig an der Erweiterung der Liste schwedischer UNESCO-Stätten. Um dies erreichen zu können sollen möglichst viele Objekte und Anlagen langfristig gesichert werden.

Für Reisende ist Stockholm sicher eine der interessantesten Stätten, um Besichtigungen und Entdeckungen zu beginnen. Am Wasser gelegen - mit historischem, skandinavischem Charme - bietet Stockholm ansprechende Architekturen, kulturelle Attraktionen und traditionelle Events über das gesamte Jahr. Auch Smaland im Südosten Schwedens ist einen Abstecher wert. Smaland ist die Märchenanlage von Astrid Lindgren, bietet eine wunderschöne Natur, viele Sehenswürdigkeiten und eine üppige Landwirtschaft.

Und wer auf Wallander Krimis steht, sollte sich nach Skane begeben. Die Region um Skane ist der Schauplatz fast alle Wallander Romane und liegt in der Nähe von Malmö und Ystadt.

Klima und Wetter

Für seine doch sehr weit im Norden gelegene geografische Lage, besitzt Schweden ein überraschend mildes und angenehmes Klima. Die Nähe zum Atlantik und der warme Golfstrom bestimmen Wetter und Temperaturen des Landes.

Weite Teile Schwedens weisen ein feuchtes Klima mit massivem Niederschlag und wenig nennenswerten Temperaturunterschieden im Sommer und Winter auf. Erwähnenswert ist auch, dass sich ein Teil des Landes nördlich des Polarkreises befindet. Dies bedeutet viele Tageslichtstunden während des Sommers und eine sehr lange Dunkelheitsphase während der Wintermonate.

Kulinarisches

Die schwedische Küche kann als nordisch und recht einfach bezeichnet werden. Trotz alledem reicht diese von herkömmlicher Hausmannskost wie Käse, Brot und Wurst über Fisch- und Fleischgerichte bis hin zu Wild-Spezialitäten wie Elch und Rentier. Zu den Speisen werden schwere Soßen und Kartoffeln gereicht, weshalb eine gewisse Ähnlichkeit zur deutschen Küche erkennbar ist. Bekannt ist Schweden darüber hinaus für seine Backwaren und Süßspeisen.

Anfahrt

  • Schweden erreicht man von München aus am besten mit dem Flugzeug
  • Die Flugzeit beträgt bei einem Direktflug nach Stockholm etwa 2 Stunden
  • Auch eine Anreise mit dem Auto ist möglich. Hier ist man allerdings bis nach Stockholm gut 16-20 Stunden unterwegs