ANTENNE BAYERN Reisetipps Ungarn – Mehr als Paprika und Gulasch

Das Land Ungarn ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa und liegt zu großen Teilen im sogenannten Pannonischen Becken. Es grenzt an die Länder Slowakei, Serbien, Österreich, Ukraine, Kroatien, Rumänien und Slowenien. Ungarn zählt nach aktuellen Angaben rund 10 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von etwa 93.000 Quadratkilometern leben. Die Hauptstadt Ungarns heißt Budapest und beheimatet etwa 1,7 Millionen Einwohner. Die höchste Erhebung des Staates ist mit 1.014 Metern der Kékes. Er gehört zum Mátra-Gebirge und befindet sich im Norden des Landes.

Sehenswürdigkeiten

Ungarn besitzt viele sehenswerte Denkmäler und architektonische Besonderheiten. Außerdem greift es auf die kulturellen Einflüsse zahlreicher Epochen zurück. So wurden einige Bauwerke im Jugendstil erbaut, während sich andere wichtige Einrichtungen durch ihren spätromanischen Stil auszeichnen. Ein sehr bedeutendes, im florentinischen Stil errichtetes Bauwerk, ist das Schloss des Fürsten Esterházy in Fertőd. Beim Bau dieses Prachtwerkes orientierte man sich am Schloss von Versailles.

Auch der Klassizismus, die Renaissance und die Gotik haben ihre Spuren in Ungarn hinterlassen. Sehr sehenswert ist so beispielsweise das Parlamentsgebäude in Budapest, das im neugotischen Stil errichtet wurde. Kirchen, Parks, Festungsanlagen, Museen, Denkmäler und auch schöne Theater und Opernhäuser - wie zum Beispiel das in Budapest - gibt es in ganz Ungarn zu bestaunen.

Klima und Wetter

Ungarn ist ein Binnenland, das durch Gebirgszüge abgeschirmt wird. Aus diesem Grund besitzt das Land ein eher trockenes kontinentales Klima mit recht kalten Wintermonaten und einem heißen Sommer. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen bei etwa Minus 3 Grad Celsius im Januar und warmen 23 Grad Celsius im Juli. Die Niederschlagsmengen nehmen von Osten nach Westen hin zu.

Kulinarisches

In Ungarn wird vor allen Dingen schwere Kost serviert. Hierzu zählt auch das Nationalgericht Pörkölt - eine Spezialität aus Schweine- oder Rindfleisch, die geschmort und auf besondere Art zubereitet wird. Hinter dem Gericht Gulasch verbirgt sich in Ungarn eine Suppe, daher auch die richtige deutsche Bezeichnung Gulaschsuppe. Weltbekannt sind auch Ungarns Paprika, das Paprikapulver und der Tokajer, ein köstlicher Wein aus der Region der gleichnamigen Weingebiete.

Anfahrt

  • Flug von München nach Budapest: 560 Kilometer, 50 Minuten
  • Die Flugzeit beträgt bei einem Direktflug nur etwa 1,5 Stunden
  • Auch eine Anreise mit dem Auto oder der Bahn ist möglich, dann ist man bis nach Budapest aber gut 6-8 Stunden unterwegs