ANTENNE BAYERN Reisetipps Brasilien – Natürliche Lebensfreude

Die föderative Republik Brasilien stellt mit einer Fläche von 8.514.215 Quadratkilometern den fünftgrößten Staat auf der gesamten Welt dar. Mehr als 192 Millionen Einwohner zählt das südamerikanische Land. Die Hauptstadt heißt Brasilia und als gültige Amtssprache dient Portugiesisch. Landschaftlich gesehen hat Brasilien neben großen Regenwäldern auch das Amazonas-Tiefland zu bieten. Auf der nördlichen Seite sind die Hochebenen, während der Süden einige Gebirgszüge beherbergt. Mittig und westlich hingegen zeigen sich ausgedehnte Savannen. Der höchste Berg ist mit 2.994 Metern der Pico da Neblina.

Die Bevölkerung Brasiliens hat in der Hauptsache portugiesische, afrikanische sowie europäische Wurzeln. Außerdem stammen viele der Einwohner aus den einheimischen Volksgruppen, wobei hier die Tupi und Guarani von Bedeutung sind. Kulturell gesehen hat Brasilien eine bunte Mischung zu bieten, die sich in einer ausgeprägten Lebensfreude zeigt.

Sehenswürdigkeiten

Wer Brasilien besucht, sollte sich in jedem Fall den weltbekannten Zuckerhut, einen 395 Meter hohen Granitfelsen in der Bucht von Guanabara ansehen. Außerdem sind die Iguazú-Wasserfälle ein sehr interessantes Naturschauspiel sowie der Amazonas als Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Traumstrände und echtes Urlaubsgefühl vermittelt hingegen die Copacabana in der Millionenstadt Rio de Janeiro. Natürlich sollte auf der Liste der Sehenswürdigkeiten auch das Wahrzeichen dieser Stadt, der Cristo Redentor, nicht fehlen.

Klima und Wetter

Das Wetter in Brasilien ist nahezu komplett vom tropischen Klima gezeichnet. Daher ist es das gesamte Jahr über sehr heiß in Brasilien, wobei gleichzeitig eine hohe Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Einzig im südlichen Teil des Landes findet sich eher subtropisches Wetter. Daher wird es dort auch nicht ganz so heiß. In der Region des Amazonas kommen die meisten Niederschläge vor. Trotzdem finden sich auch in diesem Bereich mitunter sehr trockene Landstriche, die teilweise mit Dürren zu kämpfen haben.

Kulinarisches

Die Küche in Brasilien orientiert sich sehr stark an den vielen unterschiedlichen Wurzeln der Einwohner. Daher zeigt sich die brasilianische Küche auch sehr vielseitig und mitunter recht unterschiedlich. Sehr stark vertreten sind Nahrungsmittel wie Reis, schwarze Bohnen und Maniok. Auch Fleisch ist in der brasilianischen Küche zu finden, wobei es hier hauptsächlich Geflügel und Rindfleisch gibt. Das Nationalgericht Brasiliens ist Feijoada. Hierbei handelt es sich um einen Bohneneintopf mit Fleischeinlage, der meist mit Reis serviert wird. Natürlich finden sich in der brasilianischen Küche auch viele tropische Früchte.

Anfahrt

  • Die beste Möglichkeit von München aus nach Brasilien zu kommen ist mit dem Flugzeug.
  • Die Reisedauer beträgt ungefähr 14 bis 20 Stunden, was sich an den eingelegten Zwischenstopps orientiert.
  • Preislich gesehen muss für eine Flugreise nach Brasilien mit 800 bis 1.200 Euro pro Person gerechnet werden.
  • Die Anreise mit dem Auto ist nicht möglich.