ANTENNE BAYERN Reisetipps Uruguay – Südamerika hautnah erleben

Die Republik Uruguay ist ein Staat in Südamerika. Er ist der kleinste spanischsprachige Staat im südlichen Amerika. Landschaftlich nimmt das Land eine Fläche von 176.215 Quadratkilometern ein. Der Süden ist überwiegend flach und das Zentrum Uruguays besteht aus einem niedrigen Tafelland. Gebirge prägen die nördliche Region des Landes. Mit nur 514 Metern Höhe ist der Cerro Catedral die höchste Erhebung. Kulturelles und wirtschaftliches Zentrum ist die Hauptstadt Montevideo. Sie zählt zu den 10 sichersten Städten Lateinamerikas.

Die Einwohnerzahl Uruguays ist in den letzten Jahrzehnten stark angestiegen. Heute beträgt die Bevölkerungszahl etwa 3 Millionen. Der größte Anteil der Einwohner sind Nachkommen europäischer Einwanderer. Fast die Hälfte alle Einwohner lebt in Montevideo. Spanisch gilt als Amtssprache. Die Aussprache und Grammatik weicht jedoch vom üblichen Spanisch ab.

Sehenswürdigkeiten

Montevideo als Hauptstadt des Landes verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie Museen, Denkmäler und traditionelle Wohnhäuser. Badegäste und Sonnenanbeter sind in Uruguay ebenfalls bestens versorgt. Endlose Sandstrände und klares Wasser ermöglichen auch alle erdenklichen Wassersportaktivitäten. Punta del Este hat sich zu einem lebendigen und bunten Küstenort entwickelt. Hier ist immer etwas los. Einheimische und Touristen lieben den Strand und die Atmosphäre. Uruguay ist auch für Golfer ein unbedingtes Muss. Zahlreiche Golfplätze sind entstanden. Der Norden des Landes zieht Besucher mit seinen natürlichen Thermalquellen an. Auch der größte Wasserpark des Landes ist im Norden bei Salto Grando zu finden.

Klima und Wetter

Im Norden des Landes herrscht subtropisches und im Süden gemäßigtes Klima. Die Jahreszeiten sind spürbar. Grundlegend gibt es heiße Sommer und kühle Winter. Im Landesinneren sind die Temperaturen etwas höher, als im Rest des Landes. Die meisten Regenfälle treten im Winter auf. Es ist nicht selten, dass sich das Wetter plötzlich und schnell ändert.

Kulinarisches

In Uruguay nimmt das Abendessen einen ganz wichtigen Stellenwert ein. Frühstück- und Mittagessen fällt bei der Bevölkerung nur sehr gering aus. Diese Mahlzeiten sind nicht besonders wichtig. Grundsätzlich ist die Küche sehr stark europäisch geprägt. Deutliche Einflüsse Spaniens und Italiens sind zu erkennen. Als Nationalgericht gilt Asado. Diese Speise umfasst hauptsächlich Rindfleisch, sowie Innereien, welche auf einem Grill gegart werden. Der Chivito ist ein Burger mit einer dünnen Scheibe Rindfleisch. Er wird sehr oft als Zwischenmahlzeit eingenommen. Als Dessert werden Kuchen, Gebäck und Eiscremes in verschiedenen Variationen gereicht.

Anreise

  • Ab München ist Montevideo mit einem Zwischenstopp in 17,5 Stunden zu erreichen.
  • Bei zwei Zwischenlandungen verlängert sich die Flugzeit auf 22 Stunden.