ANTENNE BAYERN Reisetipps El Salvador – Glaube, Kaffee und tropische Hitze

Auf der westlichen Seite von Zentralamerika liegt das Land El Salvador mit einer Fläche von 21.041 Quadratkilometern. Deutlich mehr als 7 Millionen Einwohner leben heute in der Republik. Die Hauptstadt El Salvadors ist San Salvador. Die amtlich gültige Sprache ist Spanisch. Die Geografie des kleinen Staates ist von einigen Einflüssen geprägt. Während sich im Süden ein ausgedehnter Küstenstreifen zeigt, ist der Rest des Landes von Vulkanen, Hochebenen und Tälern durchzogen. Der mit 2.730 Metern höchste Berg El Salvadors ist der El Pital.

Die Bevölkerung der Republik El Salvador lässt sich zu etwa 90 Prozent den Mestizen zuordnen. Weitere neun Prozent der Einheimischen haben europäische Wurzeln, während sich der übrige Teil der Menschen in El Salvador einer indigenen Abstammung bewusst ist. In kultureller Hinsicht zeugt El Salvador sehr gut von den geschichtlichen Hintergründen bezüglich der Maya.

Sehenswürdigkeiten

Die Ruinen von Joya de Cerén wurden im Jahre 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Daher ist das einstige Mayadorf, das von einem Vulkanausbruch zerstört wurde, eine der bedeutendesten Sehenswürdigkeiten in El Salvador. Auch der Lago Coatepeque, ein Kratersee, gehört zu den schönsten natürlichen Sehenswürdigkeiten des Landes. Imposant und mystisch hingegen zeigt sich die Puerta des Diablo in San Salvador. Wer sich für Kirchen erwärmen kann, wird die Catedral Metropolitana de San Salvador sehr interessant finden. Bedeutende und kulturell aufschlussreiche Städte sind Santa Ana, Soyapango, San Miguel sowie San Salvador.

Klima und Wetter

Aufgrund seiner eindeutigen Lage herrscht in El Salvador tropisches Klima, mit wechselnden Trocken- und Regenzeiten. Die Luftfeuchtigkeit im Land ist entsprechend hoch, während die Temperaturen über das Jahr verteilt konstant bleiben. Selbstverständlich zeigt sich in den Berglagen von El Salvador ein anderes und zudem deutlich kühleres Klima. An den Küstengebieten hingegen gibt es die größte Hitze.

Kulinarisches

Was die Küche in El Salvador angeht, so zeigt sich hier eine interessante Mischung aus der spanischen Küche sowie den Essgewohnheiten der Maya. Sehr wichtig sind Bohnen und Mais, die in nahezu keinem Gericht fehlen dürfen. Aber auch Gemüse wie Kartoffeln, Kürbis, Zwiebeln, Paprika und Yucca sind stark vertreten. Das Nationalgericht des Landes heißt Pupusas. Hierbei handelt es sich um Mais-Tortillas, die mit Fleisch, Käse und Bohnen gefüllt werden.

Anfahrt

  • Von München aus kann El Salvador ganzjährig per Flugzeug erreicht werden.
  • Der Flug dauert in etwa 25 bis 32 Stunden.
  • Die Kosten für eine Flugreise nach El Salvador betragen rund 1.050 bis 1.250 Euro pro Person
  • Die Anfahrt per Auto ist nicht möglich.