09.07.2018 | Reise Urlaubs-Studie: Beim Kofferpacken gibt es den meisten Zoff

Ist Urlaub wirklich ein Beziehungskiller? Und was hat das größte Nerv-Potenzial im Urlaub für die Deutschen? Viel Interessantes rund ums Thema Urlaub hat diese Umfrage für euch parat:

(Zu den Ergebnissen kommt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstitutes INSA-CONSULERE im Auftrag von REWE Reisen.) 

Die interessantesten Ergebnisse aus der Urlaubs-Studie auf den Punkt gebracht in unserer Bildergalerie!

Urlaub ist gut für die Beziehung

Entgegen vielen bekannten Annahmen ist der Urlaub wohl doch kein Beziehungskiller. Nur bei 1,3 Prozent der Befragten hat sich die Beziehung nach einem gemeinsamen Urlaub verschlechtert. Knapp 40 Prozent gaben dafür an, dass sich die Beziehung durch den Urlaub verbessert hat.

Zoff gibt's trotzdem beim Kofferpacken

Zum Streit mit der Reisebegleitung kommt es allerdings oft vor dem Urlaub - beim Kofferpacken! Das sagen immerhin rund 22 Prozent der deutschen Urlauber. Andere häufige Streitthemen sind die Ausgaben (18,4 Prozent) oder das Reiseziel (17,5 Prozent).

Deutsche im Urlaub - Das passiert in einer Minute:
Foto: REWE Reisen
Nerv-Potenzial: Dreck-Zimmer

Bei den Dingen, die die Deutschen im Urlaub am meisten nerven, landen dreckige Zimmer auf Platz 1 (61,5 Prozent). Aber auch die berühmt berüchtigten Handtuch-Blocker sind mit rund 30 Prozent dabei.

Postkarte: Altmodisch und immer noch beliebt

Fast die Hälfte der deutschen Urlauber versenden ihre Urlaubsgrüße immer noch am liebsten mit der Postkarte.

Sonnenbrand, Übergepäck, Geld - noch mehr kuriose Fakten

Laut einer anderen Umfrage bei Statista ziehen sich 29 Prozent der Deutschen mindestens einen Sonnenbrand im Jahr zu. 12 Prozent aller Fluggäste müssen für Übergepäck bezahlen und im Schnitt landen pro Tag rund 3.000 Euro in Roms berühmten Trevi-Brunnen.