07.02.2017 | Technik Bakterienschleuder Handy: So werden Sie die Keime auf dem Smartphone los!

Jeder hat es täglich in der Hand, am Ohr oder am Mund. Aber: nur jeder Vierte reinigt es! Und das obwohl Smartphones – gerade in der Erkältungszeit – eine richtige Keimschleuder sind. So reinigen Sie ihr Handy richtig, ohne das Display zu beschädigen.

Smartphones sind eine richtige Keimschleuder

Besonders in der Erkältungszeit ist das Handy ein optimaler Nährboden für Bakterien, sagt Mikrobiologe Carsten Scheibe im Gespräch mit ANTENNE BAYERN. Er sagt: "Dort finden Sie die perfekte Umgebung vor, um sich zu vermehren. Wenn Sie Ihr Handy in die Handy nehmen, dann hinterlassen Sie jedes Mal einen kleinen Fettfilm, der sich auf dem Handy niederlässt und das ist dann ein optimaler Nährboden für Bakterien. Wenn Sie das Handy dann auch noch in der Tasche nah am Körper tragen, finden die Bakterien optimale Bedingungen vor, um sich alle paar Minuten zu teilen,  da sich Bakterien abhängig von der Temperatur stärker vermehren."

So reinigen Sie Ihr Handy richtig

Im Internet kursieren viele Reinigungstipps, die aber zum Teil das Display beschädigen können. Wie definitiv nichts schief geht und alles sauber wird, lesen Sie in unserer Bildergalerie!