20.08.2015 | Technik Facebook-Nutzernamen: Vorsicht bei Spitznamen oder Fantasienamen

Am 30. Januar 2015 sind die neuen Nutzerbedingungen von Facebook in Kraft getreten. Seitdem müssen Sie sich auf Facebook mit Ihrem richtigen Namen anmelden. Was passieren kann, wenn Sie sich mit Spitznamen oder Fantasienamen anmelden, erfahren Sie hier.

Facebook-Nutzernamen: Vorsicht bei Spitznamen oder Fantasienamen

Facebook ist aus unserem Leben schon fast nicht mehr wegzudenken. Nach dem Aufstehen checken viele Bayern schon als erstes die Nachrichten und Meldungen im sozialen Netzwerk - noch vor den E-Mails. Die Drohung, dass ein Account gelöscht werden kann, trifft da schon einen wunden Punkt! 

Seit die neuen Facebook-Geschäftsbedigungen am 30. Januar 2015 in Kraft getreten sind, treffen vor allem zwei Dinge auf die Facebook-User zu: Das soziale Netzwerk sammelt und speichert nun noch mehr persönliche Daten für Werbezwecke und lässt Namen, die nicht dem echten Namen des Users entsprechen, nicht mehr als Benutzername zu. "Wir verlangen von allen Nutzern auf Facebook, dass sie ihren echten Namen und ihr echtes Geburtsdatum angeben.", steht in den Nutzerbedingungen. "Wenn wir Konten entdecken, die den Anschein erwecken, gefälscht zu sein oder gefälschte Informationen zu verwenden, fordern wir den Inhaber auf, zu bestätigen, dass er wirklich derjenige ist, der er vorgibt zu sein."

Das bedeutet im Klartext: Der Name, der auf Ihrem Ausweis steht, sollte auch der sein, den Sie bei Facebook angeben. Wenn Sie sich noch mit einem Spitznamen oder einem Fantasienamen angemeldet haben, empfehlen wir Ihnen, das schnell zu ändern. Ansonsten kann Facebook Ihr Profil sperren, oder gar löschen. 

Wie kann ich meinen Namen ändern?

Klicken Sie im Facebook-Dropdown-Menü auf dem linken, oberen Seitenrand auf den Reiter "Einstellungen". Über die "Allgemeinen Einstellungen" können Sie sowohl Ihren Benutzernamen, als auch den Facebook-Link zu Ihrem Profil ändern. Wenn Sie allerdings weiterhin Ihren Spitznamen oder ähnliches auf Ihrem Profil vermerkt haben wollen, dann können Sie dies auch anzeigen lassen. Auf Ihrer eigenen Timeline können Sie in dem Reiter "Über mich" nicht nur Lieblingszitate und einen Absatz über sich einspeichern, sondern auch weitere Namen, wie eben Spitznamen, einstellen. Diese erscheinen dann auf Ihrem Profil hinter Ihrem tatsächlichen Namen in Klammern. 

Fazit: Ändern Sie besser jetzt sofort den Facebook-Namen in Ihren echten Namen ändern, bevor Facebook auch Ihr Profil sperrt!