15.07.2014 | Technik Photovoltaik - Lohnt sich das für mich?

Photovoltaik - Lohnt sich das für mich?
Eine Photovoltaikanlage produziert Strom. Foto: Andrea Warnecke/Archiv
Würde man in Deutschland alle nach Süden ausgerichteten Hausdächer mit Photovoltaikanlagen bestücken, könnte man mehr als die Hälfte des Energiebedarfs in Deutschland decken.

Die gewonne Energie nutzen Sie meist nicht direkt selbst, Sie speisen „Ihren“ Strom ins öffentliche Netz ein und erhalten dafür 20 Jahre lang eine Vergütung.
Ein Photovoltaik-Modul besteht aus mehreren Solarzellen. Die Solarzellen bestehen zumeist aus hochreinem Silizium, das man aus Quarzsand gewinnt. Die Solarzelle wandelt einfallendes Licht mit einem Wirkungsgrad von ca. 15 Prozent in Strom um.

Mit einer Anlage von 10qm können Sie im Jahr je nach Aufstellungsort zwischen 1.000 und 1.500 Kilowattstunden Strom erzeugen. Im Schnitt rechnet sich eine Photovoltaik-Anlage nach 13 bis 15 Jahren. Insgesamt liegen die Kosten für die Anschaffung von Photovoltaik für ein typisches Einfamilienhaus durchschnittlich zwischen 10.000 und 15.000 Euro.