09.07.2017 | Technik Programm-Unterbrechung: Diese Frequenzen sind betroffen

Wegen Wartungsarbeiten an verschiedenen Sendemasten in Bayern, kann es am Mittwoch, den 12. Juli 2017, bei ANTENNE BAYERN zu Programm-Unterbrechungen kommen. Alles was Sie dazu wissen müssen, erfahren Sie hier!

Deshalb kommt es zu einer Programm-Unterbrechung

Damit Sie ANTENNE BAYERN immer in einer Top-Qualität hören können, müssen ab und zu Wartungsarbeiten durchgeführt werden.  Am Mittwoch, den 12.07.2017, wird deshalb eine Sanierung am Olympiaturm in München, sowie in der Region Rhön vorgenommen.  

Diese Regionen sind betroffen

Die Sanierungsarbeiten sind oft Witterungs- und Tageslicht abhängig. Somit eignen sich die Sommermonate besonders gut, da es abends lange hell ist. 

In der Rhön findet die Abschaltung zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr statt. Davon betroffen ist die Frequenz 101,9 MHz, also das Gebiet rund um Schweinfurt, Rhön, Bad Kissing und Bad Brückenau. 

In München wird zwischen 21.05 Uhr und 23 Uhr die Frequenz 101,3 MHz abgeschalten. Davon betroffen ist die Stadt München, sowie die Übergangsbereichen zu den Nachbargemeinden.

Wichtig: So können Sie uns während der Abschaltung weiterhin hören

In der Rhön können Sie auf die 102,7 MHz und die 107,7 MHz ausweichen. 

In München hören Sie uns während den Sanierungsarbeiten am Sendemast auf dem Olympiaturm auf der 103,0 MHz, der 104,4 MHz, der 101,1 MHz und der 103,8 MHz, sowie bayernweit über die ANTENNE BAYERN App.