08.03.2018 | Technik Samsung stellt Sicherheitsupdate ein: Diese drei Smartphones sind betroffen

Samsung stellt die Updates für drei seiner Smartphones ein. Die betroffenen Geräte sind zwar erst zwei Jahre alt, für Samsung aber zu alt für die Sicherheitsupdates. Ein Smartphone wurde erst Ende letzten Jahres beim Discounter Aldi verkauft.

  • Für drei Samsung Smartphones gibt es ab sofort keine Sicherheitsupdates mehr. 

    Für drei Samsung Smartphones gibt es ab sofort keine Sicherheitsupdates mehr. 

  • Betroffen vom Ende des Sicherheitsupdates ist unter anderem das Samsung Galaxy J1.

    Betroffen vom Ende des Sicherheitsupdates ist unter anderem das Samsung Galaxy J1.

  • Auch für das Galaxy J3 wird es in Zukunft kein Sicherheitsupdate mehr geben. 

    Auch für das Galaxy J3 wird es in Zukunft kein Sicherheitsupdate mehr geben. 

  • Und auch für das Galaxy A3 gibt es ab sofort kein Update mehr. 

    Und auch für das Galaxy A3 gibt es ab sofort kein Update mehr. 

  • Um sich trotzdem zu schützen empfiehlt sich ein Virenscanner fürs Smartphone. Die G Data Internet Security App ist in der Light-Version kostenlos. 

    Um sich trotzdem zu schützen empfiehlt sich ein Virenscanner fürs Smartphone. Die G Data Internet Security App ist in der Light-Version kostenlos. 

  • Auch die Avira Antivirus Security 2018 bietet Schutz vor Trojanern und Co. 

    Auch die Avira Antivirus Security 2018 bietet Schutz vor Trojanern und Co. 

  • Auch der AVL Virenscanner wird von Experten empfohlen. 

    Auch der AVL Virenscanner wird von Experten empfohlen. 

Für drei Samsung Smartphones gibt es ab sofort keine Sicherheitsupdates mehr. Betroffen sind Das Galaxy A3, das Galaxy J1 und das Galaxy J3. Die Geräte sind zwar erst rund zwei Jahre auf dem Markt, für Samsung ist das aber bereits zu alt um sie weiterhin mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Das Galaxy J3 wurde erst im vergangenen November beim Discounter Aldi verkauft.

Konkret heißt das für die Benutzer der Smartphones, dass neu entdeckte Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. Schadsoftware kann so ganz leicht auf die Geräte geraten. Nutzern wird geraten sich einen Virenscanner herunterzuladen. 

Top Android Virenscanner:

+++ Alle Infos zusammengefasst findet ihr nochmal in unserer Galerie +++