28.03.2017 | Technik Schnelles Internet: Angebote meistens mehr Schein als Sein - Hier checken:

Schnell, Schneller, Highspeed. Die Internetanbieter ködern Ihre Kunden mit immer schnelleren Internetverbindungen. Oft ist das aber gar nicht der Fall. Die Bundesnetzagentur hat 160 000 Festnetz- und Handyanschlüsse untersucht. Das Ergebnis - ernüchternd.

  • Diese Möglichkeiten haben Sie als Kunde, wenn sie langsamer surfen, als Ihnen versprochen wurde. 

Das schnelle Internet ist oftmals gar nicht schnell. Die Bundesnetzagentur hat 160 000 Festnetz- und Handyanschlüsse untersucht. Ergebnis: Im Festnetz hatten nur 12 Prozent tatsächlich die vertraglich zugesicherte Geschwindigkeit, bei Mobilfunkanschlüssen waren es sogar nur 5 Prozent.  Gerade im LTE Bereich liegen Werbung und Realität weit auseinander. Als Kunde ist man weitestgehend machtlos, man hat aber dennoch ein paar Möglichkeiten. Man kann Protokoll führen, an mehreren aneinanderfolgenden Tagen und zu verschiedenen Uhrzeiten. Wird die angepriesene Geschwindigkeit nicht erreicht kann man  und versuchen eine Entschädigung zu bekommen oder in einen billigeren Tarif zu wechseln. Außerdem kann man den Vertrag dann auch vorzeitig kündigen.  Die Bundesnetzagentur droht Anbietern mittlerweile mit Strafgeldern und Verfahren, wenn weiter mit unrealistischen Angeboten geworben wird. 

+++ Hier können sie Ihre Internetgeschwindigkeit kostenfrei und schnell checken +++ 

Mehr rund ums Thema Technik: