15.07.2014 | Technik Sicherheitslücken bei Adobe Reader: So schützen Sie sich

Sicherheitslücken bei Adobe Reader: So schützen Sie sich
Hände auf Computertastatur: Die Hacker haben Verschmutzungsrechte gestohlen und weiterverkauft.

Diese Lücken bieten Hackern freien Zugriff auf Ihren Computer. Sie können Ihren PC lahmlegen, von außen kontrollieren und manipulieren. Öffnen Sie keine Dateien, Anhänge oder Ähnliches wenn Sie nicht sicher wissen, woher Sie stammen.

Von den Sicherheitslücken sollen die Adobe-Reader-Versionen für Windows, OSX und Linux betroffen sein.

Adobe rät allen Nutzer, die Software sofort zu aktualisieren. Und das geht so:

  • Finden Sie heraus, welche Version der Adobe-Software Sie überhaupt nutzen. Das erfahren Sie im Reader durch einem Klick auf den Menüpunkt Hilfe > Info über Adobe Reader.
  • Wenn Sie die bisher aktuellste Version 11.0.01 des Adobe Readers installiert haben, können Sie sofort ein Update-Paket installieren. Adobe bietet so eines für alle Systeme an. Die Aktualisierungen für Windows und OSX hat die Versionsnummer 11.0.02, für Linux ist es die Version 9.5.4.
  • Wenn auf Ihrem PC noch eine ältere Version des Adobe Readers installiert ist, sollten Sie die neueste Version des Programms komplett installieren. Diese Download-Seite sollte automatisch Ihr Betriebssystem erkennen und die passende Software laden. Wichtig: Achten Sie darauf, die von Adobe gesetzten Häkchen für Zusatzprogramme wie Chrome oder McAfee zu entfernen - der Anbieter installiert hier Fremdsoftware standardmäßig einfach mit.
  • Sobald die neueste Version installiert ist, sollten Sie die automatische Update-Funktion des Adobe Readers aktivieren. Dazu müssen Sie das Programm starten und im Menü Bearbeiten den Unterpunkt Voreinstellungen auswählen zum Eintrag "Updater".
  • Außerdem emphiehlt sich, im Adobe Reader die Funktion "erweiterte Sicherheit" zu aktivieren. Reader-Nutzer müssen dazu "Bearbeiten/Voreinstellungen" aufrufen. Dort gibt es das Menü "Sicherheit (erweitert)", wo sich für Dateien aus dem Internet oder alle Dateien "erweiterte Sicherheit" aktivieren lässt.