15.07.2014 | Technik So schützen Sie sich vor Facebook-Viren!

So schützen Sie sich vor Facebook-Viren!
Die Verbraucherschützer wollen Facebook gerichtlich zu einem sensibleren Umgang mit privaten Informationen zwingen (Symbolbild).
Soziale Netzwerke können ungemein praktisch sein. Man sieht im Groben und Ganzen wenn sich etwas Wichtiges bei seinen Freunden ereignet und man bleibt leich miteinander in Kontakt, auch dann, wenn mehrere Hundert Kilometer zwischen einem liegen. 

Aber: Soziale Netzwerke können auch gefährlich sein. Facebook hat weltweit rund 500 Millionen Nutzer. Allein in Deutschland sind 14 Millionen User registriert. Das ist ein Riesen-Pool, der auch von Betrügern genutzt wird! So kann es passieren, dass mit Hilfe von Viren und Trojanern z.B. Ihre Bankdaten ausspioniert werden. Meist ohne, dass Sie etwas davon mitbekommen. Wie das funktioniert?

Über Sicherheitslücken im Browser kommen Betrüger an fremde Facebook-Zugänge. Dann können diese mit einer Schadsoftware automatisch Nachrichten an alle Freunde im sozialen Netzwerk verschicken. Sobald dann einer von ihnen auf den Link klickt, kommt er auf eine "falsche" Internetseite. Von der wird dann heimlich ein Virus auf den PC geschleust. Dieses Virus kann dann auch den Facebook-Account dieses Nutzers einnehmen und an dessen Freunde wieder Nachrichten schicken! Und so geht es immer munter weiter.

Damit Sie nicht auf falsche Nachrichten hereinfallen und sich vor den gefährlichen Facebook-Viren schützen können, hier unsere Tipps: