24.08.2015 | Technik Unscharfe Fotos: Apple ruft iPhone 6 Plus zurück

Eine wichtige Information für alle stolzen Besitzer des iPhone 6 Plus! Apple hat eine große Rückrufaktion gestartet - betroffen ist ausschließlich das große Modell der aktuellen Generation (iPhone 6 Plus). Grund ist ein Kameradefekt, der die Fotos alle verschwommen erscheinen lässt. Ob Ihr Gerät betroffen ist, können Sie hier überprüfen!

Foto: Peter Kneffel/dpa

Rückruf bei Apple! Ausgerechnet jetzt, kurz vor der Markteinführung des iPhone 6s, hat der US-Konzern eine große Rückrufaktion gestartet. Betroffen ist das iPhone 6 Plus, genauer gesagt die Modelle, die zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft wurden! Grund ist ein Defekt an der Hauptkamera, die an der Rückseite des Smartphones angebracht ist. Und der kann dazu führen, dass Fotos, die mit dem Handy gemacht werden, generell verschwommen sind.

Um zu prüfen, ob Ihr Gerät betroffen ist, hat Apple eine Webseite eingerichtet. Dort können Sie die Seriennummer Ihres Modells eingeben und bekommen sofort eine Rückmeldung vom Hersteller.

Auf dieser Seite heißt es: "Apple hat festgestellt, dass bei einem geringen Prozentsatz von iPhone 6 Plus-Geräten die iSight-Kamera über eine Komponente verfügt, die fehlerhaft ist und dazu führen kann, dass die Fotos verschwommen sind. Die betroffenen Geräte weisen Seriennummern aus einem bestimmten Bereich auf und wurden hauptsächlich zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft. Wenn Ihr iPhone 6 Plus verschwommene Fotos aufnimmt und die Seriennummer in den entsprechenden Bereich fällt, ersetzt Apple die iSight-Kamera Ihres Geräts kostenfrei."

Weist Ihr Smartphone zusätzliche Mängel auf, beispielsweise ein kaputtes Display, müssen Sie derartige Schäden vorher beheben lassen. Denn Apple tauscht die defekten Modelle nur kostenfrei um, wenn sie in gutem Zustand sind.

Wie viele Geräte vom Rückruf betroffen sind, ist bisher nicht bekannt.