22.10.2018 | Technik Verkaufsstart bei Aldi: Wie gut ist die Thermomix-Kopie für unter 230 Euro?

Der Thermomix gilt als Wunderwerk der modernen Küchengeräte. Der Discounter Aldi Süd bringt jetzt wieder einen Klon des Alleskönners heraus. Die Küchenmaschine ist deutlich günstiger als das Original. Aber wie schneidet sie im Vergleich zum Thermomix ab?

Foto: Aldi Süd

Die Schlangen vor den Aldi-Filialen dürften diese Woche wieder sehr lang werden. Denn ab Donnerstag (25.10.2018) gibt es beim Discounter die neue Ambiano Küchenmaschine, die Konkurrenz zum heißgeliebten Thermomix. Und der Hype überrascht nicht, denn bei Aldi kostet das Klon-Gerät nur einen Bruchteil des Originalpreises.

Preis: Vorteil für Aldi-Kunden

Wer sich einen Original-Thermomix TM5 in die Küche stellt, zahlt dafür einen stolzen Preis. Denn das Produkt der Firma Vorwerk kostet 1.199 Euro. Bei Aldi zahlen Kunden, die eines der Geräte ergattern können dagegen nur 229 Euro. Ein Aber zum Preis gibt es aber auch beim Discounter, denn: Im Vergleich zum Vorgänger wird das Gerät auch bei Aldi teurer. Früher bekam man den Thermomix-Verschnitt noch für unter 200 Euro.

Leistungsumfang: Das bieten die Küchen-Allrounder 

Im Vergleich zum Vorgängerprodukt hat die neue Küchenmaschine von Aldi Süd jetzt auch neue Funktionen. Sie kann mit WLAN verbunden werden, es gibt eine eigene App für Android und iOS. Sie enthält 200 Rezepte, darüber hinaus ist das Gerät auch per Smartphone oder Tablet bedienbar.

Das Zubehör umfasst

  • einen Garkorb,
  • einen Dampfgaraufsatz,
  • einen Rühreinsatz,
  • ein Rezeptbuch
  • und eine DVD.

Der Leistungsumfang ist beim Original-Thermomix etwas weiter gefasst. Neben einem Kochbuch mit mehr als 200 Rezepten bekommen Käufer einen dazugehörigen Rezept-Chip, drei Gratis-Ausgaben des Thermomix-Magazins, einen Kochkurs und eine umfassende Einweisung und Beratung durch eine persönliche Ansprechpartnerin. 

Einen Pluspunkt verdient sich Aldi mit einer Garantie von drei Jahren. Beim Vorwerk-Produkt gibt es die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren.

Die Qualität der mitgelieferten Teile beim Ambiano Küchengerät kann ersten Tests zufolge aber nicht mit der des Thermomix mithalten, weshalb es bei manchen Rezepten wie beim Brotteig-Rühren nicht zum gewünschten Ergebnis kommt und Experimentierfreudigkeit gefragt ist. Dazu ist der Behälter nicht spülmaschinenfest.

Funktionen: Es kann laut werden 

Der Original-Thermomix verspricht zwölf Funktionen, mit der in der Küche so gut wie alles möglich werden soll: Kochen, Dampfgaren, Emulgieren, Kneten, kontrolliertes Erhitzen, Mahlen, Mixen, Rühren, Schlagen, Vermischen, Wiegen und Zerkleinern.

Im Wesentlichen bietet auch das Produkt von Aldi viel, zehn Funktionen werden in der Produktbeschreibung aufgeführt. Vom Rühren und Kneten verschiedener Teigsorten, über das Mixen von Dressings und Cocktails, das Garen von Gemüse und Fisch bis hin zum Pürieren von Babynahrung und zum Schlagen von Eisschnee soll alles möglich sein. Anders als beim Thermomix ist die Waage bei der Aldi Küchenmaschine nicht direkt im Topf integriert. Stattdessen ist sie oben seitlich am Gerät angebracht. Das Kochen von Suppen und Saucen sowie Emulgieren von Crèmes ist darüber hinaus ebenso möglich wie das Hacken von Kräutern und Nüssen. Eine zuschaltbare Heizfunktion lässt die Temperatur des Küchengeräts in 5-Grad-Schritten regeln (ca. 30 bis 120 °C). 

Einem Test des Newsportals SHZ zufolge ist auch die Lautstärke ein Thema: Denn wenn die Aldi-Maschine loslegt, wird es laut in der Küche, vor allem in der Turbo-Einstellung.

Sicherheit: So sieht der Schutz vor Kochunfällen aus 

Die Küchenmaschine von Aldi hat rutschhemmende Gummifüße für einen sicheren Stand. Eine doppelte Sicherheitsverriegelung sorgt dafür, dass das Gerät nur bei korrekt aufgesetztem Behälter und Deckel in Betrieb genommen werden kann.

Schnell sein ist bei Aldi gefragt

Der Thermomix ist im Original teuer, keine Frage. Deshalb kommt der Allrounder von Aldi sich für viele in der Küche zuhause als Alternative in Frage. Wer die Chance nutzen will, muss zum Verkaufsstart am 25. Oktober aber schnell sein und am besten morgens gleich beim Discounter auftauchen. Sonst dürfte die Küchenmaschine zügig ausverkauft und aus den Regalen verschwunden sein.

Thermomix-Rezepte: