22.12.2021 | Technik "Zuletzt online": Änderungen bei der Standardeinstellung von WhatsApp

Bei WhatsApp kann man sehen, wann seine Kontakte das letzte Mal online waren - und das soll sich bald ändern, um so die Nutzung für den User sicherer zu machen. Was das bedeutet, erfahrt ihr hier.

Foto: HeikoAL pixabay

WhatsApp ist für viele kaum mehr wegzudenken. Die meiste Kommunikation verläuft über die App. Jetzt werden hier Änderungen vorgenommen. Was genau das bedeutet, haben wir für euch zusammengefasst.

Warum die Änderung?

Ein beliebter Dienst neigt auch gerne dazu, missbraucht zu werden. Zum einen von Betrügern - im Fall von WhatsApp aber auch zum Hinterherschnüffeln und im schlimmsten Fall auch zum Stalking. Dagegen will WhatsApp jetzt etwas unternehmen und passt den "Zuletzt online"- Status an.

Was bedeutet die Änderung?

Bisher steht der "Zuletzt online"-Status automatisch auf "Jeder". So können alle Menschen, die deine Telefonnummer haben, sehen, wann du zuletzt auf WhatsApp online warst. Nutzer haben derzeit noch die Option, manuell auf "Meine Kontakte" oder "Niemand" zu wechseln. In Zukunft soll die manuelle Änderung aber wegfallen. WhatsApp testet gerade eine aktuelle Beta-Version, in der die Umstellung auf "Nur Kontakte" als Standardoption gilt.

Das könnte dich auch interessieren: