07.08.2015 | Verbraucherschutz Das Smartphone als Coach: Mit diesen Apps liegen Sie voll im Trend

Der digitale Gesundheitsmarkt boomt. 57 Prozent der Deutschen nutzen mindestens ein digitales Gesundheitsangebot. 29 Prozent verwenden Apps, mit denen sie ihre Ernährung überwachen und verbessern können. 33 Prozent schwören auf Apps, die das Sporttraining unterstützen. Wir haben Ihnen die besten digitalen Helferlein zusammengestellt.

Der digitale Gesundheitsmarkt boomt. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Studie des Direktversicherers Hannoversche, für die bundesweit 1.000 Personen ab 18 Jahren befragt wurden. 

  • 33 Prozent der Deutschen sind bereit für eine App oder ein Onlineangebot, das sie in puncto Gesundheit, Ernährung oder Sport unterstützt, Geld auszugeben. Besonders ausgabefreudig ist die Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen. 53 Prozent würden darin investieren. Zum Vergleich: 49 Prozent der 18- bis 29-Jährigen würden bezahlpflichtige Apps nutzen. 
  • Männer sind dabei deutlich begeisterter als Frauen. 44 Prozent der männlichen Befragten liebäugeln mit Investitionen in eine App. Unter den Frauen sind es nur 25 Prozent. Männer wollen mit Apps sportliche Leistungen optimieren und angeben. 38 Prozent nutzen oder planen den Gebrauch von Apps für ihr Sporttraining (Frauen: 31 Prozent). Weitere 29 Prozent des vermeintlich stärkeren Geschlechts setzen auf Fitnesstracker, also Armbänder und andere so genannte Wearables, die mit Sensoren ausgestattet sind und Schritte oder Kalorienverbrauch messen (Frauen: 22 Prozent).

Der Mehrzahl der Befragten helfen die Apps, besser auf ihre Gesundheit zu achten (53 Prozent). Allerdings setzen sie einige Nutzer auch unter Druck: 37 Prozent haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie diese nicht so nutzen, wie eigentlich geplant. Nur jeder fünfte Deutsche ist offen für Anwendungen zum Abnehmen. 

Top 5 der beliebtesten Gesundheitsapps:

  • 1. Kochrezepte, Infos über Nahrungsmittel: 41 Prozent der Befragten nutzen Apps aus diesem Bereich.

    Zum Beispiel:

    Eat SmarterDiese App gibt Ihnen vollen Zugriff auf über 100.000 gesunde Rezepte. Ob Low Carb, vegetarisch oder vegan – mit der EAT SMARTER App finden Sie moderne, gesunde, einfache und schnelle Rezepte mit Gelinggarantie. Falls Sie bestimmte Lebensmittel gar nicht mögen oder vertragen, können Sie diese über einen Filter ausschließen. Die App gibt's gratis für IOS und Android.

    Im App Store laden

    Bei google play laden


    Food Navi - Diese App hilft Ihnen, sich im alltäglichen Leben gesund zu ernähren. Welche Lebensmittel soll ich am besten essen? Und vor allem in welcher Kombination? Sie können sich dort registrieren und bekommen persönlich auf Sie abgestimmte Empfehlungen, die übersichtlich in einem Kreisdiagramm dargestellt werden. Für Fleischesser und Vegetarier geeignet. Die App wurde von Ernährungswissenschaftlern entwickelt. Gibt's nur für IOS, kostet 1,99 Euro.

    Im App Store laden

  • 2. Fitness, Training: 20 Prozent der Befragten nutzen Apps aus diesem Bereich.

    Zum Beispiel:

    Runtastic Laufen & Fitness - Diese App nutzt GPS, um Ihre Sport- und Fitnessaktivitäten wie Laufen, Joggen, Radfahren & Walken aufzuzeichnen. Sie zeichnet dabei Ihre Cardio-Workouts (Zeit, Distanz, Höhenmeter, Kalorien etc.) auf und unterstützt Sie so dabei, Ihre Trainingsziele zu erreichen und einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Die App gibt's gratis für IOS und Android.

    Im App Store ladenBei google play laden

  • 3. Überwachung und Verbesserung der Gesundheit: 14 Prozent der Befragten nutzen Apps aus diesem Bereich.

    Zum Beispiel:

    Sleep Time - Mit dieser App können Sie die Ruhephasen optimieren, die Ihr Körper baucht, um gesund zu bleiben. Einschlafen, durchschlafen und erholt aufwachen! Bevor Sie ins Bett gehen, starten Sie das Programm und legen das Smartphone mit dem Display nach unten auf Ihre Matratze. In der Nacht registriert die App jede Ihrer Bewegungen – und kann daraus erkennen, ob Sie wach sind, leicht schlafen oder tief schlafen.  Sleep Time verbindet zwei Funktionen in einer App: Einen umfangreichen Schlafanalysator und einen Wecker, der Sie in einem 30-Minuten-Takt genau dann weckt, wenn es für Sie am besten ist. Die App gibt's gratis für IOS und Android.

    Im App Store ladenBei google play laden

  • 4. Schrittzähler, Überwachung des Kalorienverbrauchs: 12 Prozent der Befragten nutzen Apps aus diesem Bereich.

    Zum Beispiel:

    Argus - Diese App misst alles: Wie viele Schritte Sie gelaufen sind, Ihren Puls, wie viele Kalorien Sie den Tag über verbraucht haben. Sogar wie viel Wasser Sie getrunken haben. Jede Aktivität lässt sich damit tracken. Daraus erstellt die App eine übersichtliche Grafik. So können Sie Ihre Aktivität überprüfen und sich persönliche Ziele setzen, ähnlich wie ein Trainingsplan. Die App gibt's gratis für IOS und Android.

    Im App Store ladenBei google play laden

  • 5. Reminder für Arzttermine, Speicherung von Blutdruckwerten: 11 Prozent der Befragten nutzen Apps aus diesem Bereich.

    Zum Beispiel:

    Med Helper Pill Reminder - Diese App teilt Ihnen zuverlässig mit, wann Sie welche Medikamente nehmen müssen. Zudem können Sie sich über die App an Ihre Arzttermine erinnern lassen. Haben Sie Ihre Arztkontakte einmal eingetragen, haben Sie sie immer bei sich. Super praktisch, wenn Sie unterwegs sind und Ihnen etwas passieren sollte. Die App gibt's gratis für IOS und Android.

    Im App Store ladenBei google play laden