17.12.2019 | Verbraucherschutz Post hebt Preise an! So teuer werden Pakete ab Januar 2020

Wer ein Paket verschicken will, muss bei der Deutschen Post DHL künftig tiefer in die Tasche greifen. Zum 1. Januar 2020 steigen die Paketpreise für Privatkunden, wie der Bonner Konzern nun mitteilte.

Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Wer ein Paket verschicken will, muss bei der Deutschen Post DHL ab 1. Januar 2020 im Schnitt drei Prozent mehr bezahlen.

Das Unternehmen begründete die Preiserhöhung mit gestiegenen Personal- und Transportkosten. Die letzte Preiserhöhung liegt mindestens drei Jahre zurück, für einige Paketarten auch länger.

Die Anhebung der Preise fällt unterschiedlich aus. Hier der Preisüberblick der Deutsche Post DHL.

Paketpreise ab 2020:

Ein mittelgroßes Päckchen M zum Beispiel kostet in der Filiale künftig 4,79 Euro, bisher sind es 4,50 Euro. Wer sein Paket online frankiert und nur abgibt, zahlt weniger. 

Pakete bis zwei Kilogramm, zehn Kilogramm und 31,5 Kilogramm sowie der Online-Preis für das Paket bis fünf Kilogramm steigen laut DHL ebenfalls im Preis. Die Preise für das Päckchen S und der Filialpreis für Pakete bis fünf Kilogramm bleiben gleich.

Mehr Änderungen 2020: