11.07.2014 | Verbraucherschutz Kontoauszüge können Fehler haben – worauf Sie achten sollten...

Kontoauszüge können Fehler haben –  worauf Sie achten sollten...
Kontoauszug. Die Bankdaten von tausenden Deutschen werden im Internet zum Kauf angeboten.
Bei den Infos auf Kontoauszügen geht es oft um eine Menge Geld. Viele heften sie trotzdem einfach ab und vertrauen den Bankdokumenten blind. Zu Unrecht, sagen die Experten von der Verbraucherzeitschrift Finanztest und geben in der aktuellen Ausgabe Tipps, wie man Kontoauszüge richtig prüft.  

Wie wahrscheinlich ist es, dass mein Kontoauszug Fehler enthält?  

Es kommt vor, dass bei der Kontoführung etwas schiefgeht. Das ärgerlichste das passieren kann: jemand versucht Geld einzuziehen, dem es gar nicht zusteht. Dann ist besonders wichtig, den Fehler rechtzeitig zu bemerken. Es reicht dann aus, der Bank Bescheid zu sagen. Mindestens sechs Wochen wird das Geld dann ohne Probleme zurückgebucht.  

Wie gehe ich also konkret vor, wenn ich eine unklare Abbuchung entdecke?

Erstmal mal prüfen, ob Ihnen der Name des Abbuchers etwas sagt. Wenn das nicht der Fall ist, hilft Google weiter. Vielleicht verbirgt sich hinter dem unbekannten Namen auf dem Kontoauszug doch jemand, mit dem Sie ein Geschäft gemacht haben.  

Mal angenommen, ich hole mir versehentlich Geld zurück, das zu Recht abgebucht wurde. Was passiert dann?  

Sie können sich dann schadenersatzpflichtig machen. Es kann sein, dass der Anbieter den zusätzlichen Aufwand in Rechnung stellt. Die Forderungen in solchen Fällen sind zwar oft überhöht, aber ärgerlich und kostspielig kann es werden. Dazu kommen unter Umständen Verzugszinsen. Es ist also angebracht, hier etwas vorsichtig zu sein.  

Was passiert eigentlich, wenn ich versehentlich die falsche Kontonummer eingebe? Bekomme ich das Geld dann automatisch zurück?  

Nicht unbedingt. Wenn Sie durch einen Zahlendreher eine richtige Kontonummer zu einer falschen machen, dann kann es sehr mühsam sein, das Geld wieder zu bekommen. Die Bank muss nicht prüfen, ob Name und Kontonummer zusammengehören. Sie müssen das Geld dann bei demjenigen zurückfordern, der es bekommen hat.