11.07.2014 | Verbraucherschutz Kriminelle verschicken falsche Mails im Namen der Finanzverwaltung

Kriminelle verschicken falsche Mails im Namen der Finanzverwaltung
Arbeitsministerin Ursula von der Leyen: Unternehmen sollen ihre Mitarbeiter besser vor Stress durch Computer und Smartphones schützen. Foto: Patrick Pleul
Die unbekannten Versender der Virenmail behaupten, dass «von Ihrem Finanzamt bzw. Ihrer Steuerverwaltung über das Verfahren ELSTER eine verschlüsselte Zip-Datei zur Abholung bereitgestellt» wurde. Gezeichnet ist die E-Mail mit «Ihr Finanzamt / IhreSteuerverwaltung». Elektronische Steuerbescheide werden aber nicht per Mail verschickt: Um diese zu empfangen, benötigt der Nutzer eine spezielle Software.  

Derzeit wird die Spam-Mail von vielen Virenschutzprogrammen noch nicht zuverlässig erkannt. Das BSI empfiehlt daher, solche falschen E-Mails nicht zu öffnen und direkt zu löschen.