11.03.2019 | Verbraucherschutz Kunden stinksauer! Darum gibt es Ärger um den neuen Thermomix

Der Thermomix ist einer der Verkaufsschlager von Vorwerk. Völlig überraschend hat der Konzern jetzt ein neues Modell der Küchenmaschine vorgestellt. Das sorgt jetzt für großen Krach mit den Kunden.

Diese Neuheit kommt völlig unerwartet. Das Wuppertaler Unternehmen Vorwerk hat den neuen Thermomix TM6 vorgestellt. Unbescheiden heißt es auf dem Twitter-Kanal des Konzerns: „Dürfen wir vorstellen: Den besten Thermomix aller Zeiten!“ Viele Kunden sind nach dieser Ankündigung wütend.

Thermomix-Käufer fühlen sich betrogen

Denn das neue Modell der Kult-Küchenmaschine kommt, ohne dass es vorhersehbar gewesen wäre. Auf Facebook, Twitter und Co. hagelt es scharfe Kritik von Usern, die sich erst vor kurzem einen Thermomix angeschafft haben. Viele Kunden sind sauer, weil sie nach eigenen Angaben extra bei Vertrieblern nachgefragt hatten, ob demnächst ein neuer Thermomix auf den Markt kommt.

Die Thermomix-Repräsentanten hätten das verneint. Auch sie wussten offenbar nichts von den Vorwerk-Plänen. Der Konzern teilte mit, man habe auch die Repräsentanten erst am Freitag (08.03.) informiert.

Kunden, die erst vor kurzem das Vorgängermodell TM5 gekauft hatten, beschweren sich nun. Sie haben für ihren Thermomix den vollen Preis von 1.199 Euro ausgegeben und sehen ihn jetzt als Fehlivestition. Bei vielen TM5-Käufern herrscht das Gefühl vor: „Hätte ich gewusst, dass ein neues Modell kommt, hätte ich mit dem Kauf noch gewartet.“

Das kann der neue Thermomix TM6

Rein äußerlich unterscheidet sich der Thermomix TM6 im Vergleich zum Vorgänger TM5 kaum. Lediglich das Display soll etwas größer werden, um die Bedienung über den Bildschirm leichter zu machen. Allerdings wird die neue Thermomix-Generation weitere Funktionen bekommen. Das neue Gerät kann neben den bereits üblichen Funktionen zum Beispiel auch Anbraten, Karamellisieren, Fermentieren, und Vakuumgaren. Die Maximaltemperatur wird von 120 auf 160 Grad erhöht. Der stolze Preis des TM6: 1.359 Euro. Ab 11. März ist das Gerät laut Vorwerk bestellbar. 

So reagiert Vorwerk auf die Kritik

Ab 1. April soll der Thermomix TM6 ausgeliefert werden. Nach der Kritik will Vorwerk zumindest einigen Käufern, die sich das Vormodell TM5 gekauft hatten, ein Wechselangebot unterbreiten. Wer zwischen dem 20. Februar und dem 8. März einen TM5 gekauft hat, soll vom Konzern in Kürze schriftlich ein individuelles Angebot für den Tausch in ein neues Modell erhalten. Wer seinen Thermomix aber zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk bekommen hat, geht nach derzeitigem Stand leer aus.