22.02.2018 | Verbraucherschutz Nuss-Nougat-Cremes im Test: Nutella fällt durch!

Es gehört für die meisten von uns auf den Frühstückstisch: Der Nuss-Nougat-Aufstrich. Öko-Test hat 20 Cremes unter die Lupe genommen und unter anderem auf ihren Zuckergehalt untersucht. Nur zwei Aufstriche schaffen die Note "befriedigend". Nutella fällt im Test durch.

  • Das steckt laut Verbraucherzentrale in einem Glas Nutella. 

    Das steckt laut Verbraucherzentrale in einem Glas Nutella. 

Zucker, Plamfett und Milchpulver. Das ist der Stoff aus dem einer der beliebtesten Brotaufstriche gemacht wird. Zumindest die meisten davon. Öko-Test hat 20 Nuss-Nougat-Cremes getestet. Mit einem eher ernüchternden Ergebnis. Nur zwei der 20 Cremes schafften die Note "befriedigend". Die "Gepa Cocoba Nuss Nougat Creme" und "Nulacta Nuss Nougat Creme". Der Rest schneidet schlechter ab. 14 Brotaufstriche fallen mit "ungenügend" oder "mangelhaft" komplett durch. 

Was steckt drin im Nuss-Aufstrich? 

Gesund sind die braunen Cremes nicht wirklich - das ist aber auch keine echte Überraschung. Alle getesteten Aufstriche sind mit den Kohlenwasserstoffen MOSH/POSH belastet. Diese Stoffe haben bei Tierversuchen zu Organschäden geführt. Ausgerechnet der Marktführer Nutella bekam im Test ein "ungenügend". Auch hier ist es die Komib aus Zucker, Mineralöl und den daraus resultierenden schädlichen Stoffen. Dann in Zukunft vielleicht doch lieber wieder die selbstgemachte Marmelade von Mama oder Oma. 

+++ In unserer Galerie findet ihr die Bewertungen von Öko-Test +++