02.11.2020 | Verbraucherschutz Nutri-Score, Rezepte & KFZ-Versicherung: Das ändert sich im November

Der Lockdown stellt im November alles in den Schatten - doch auch abseits von Corona gibt es diesen Monat einige Änderungen.

Foto: links: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa; mitte: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Über allem steht im November der ankündigte "Lockdown-Light". Ab dem 2. November gelten dann strengere Kontaktbeschränkungen, die Gastronomie, Kinos und Sporteinrichtungen müssen schließen und Veranstaltungen und touristische Übernachtungen sind untersagt. Alle Regeln für Bayern könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Nutri-Score tritt in Kraft

Damit gesunde Lebensmittel im Supermarkt künftig leichter zu erkennen sind, wurde der Nutri-Score eingeführt. Dabei handelt es sich um ein fünfstufiges Ampelsystem auf der Vorderseite der Verpackung. Der Score bewertet den Zucker-, Fett- und Salzgehalt eines Produktes, zudem fließen empfehlenswerte Bestandteile wie Ballaststoffe und Proteine in eine Gesamtbewertung ein. Die Bewertung "A" ist die bestmögliche Bewertung, ein rotes "E" die ungünstigste. Der Nutri-Socre ist für die Hersteller derzeit aber noch freiwillig. 

Neue Quarantäne-Regeln

Rückkehrer aus ausländischen Corona-Risikogebiete müssen sich ab dem 8. November auf neue Regeln einstellen. Wer sich in den zehn Tagen vor der Einreise in einem vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet eingestuften Land oder einer solchen Region aufgehalten hat, muss bei seiner Rückkehr unverzüglich für zehn Tage in Quarantäne. Frühestens ab dem fünften Tag kann man mit einem negativen Corona-Test aus der Quarantäne entlassen werden. Wenn beim Betroffenen dann aber innerhalb von 10 Tagen Corona-Symptome auftreten, muss dieser einen weiteren Test machen. 

Rezepte müssen Dosierungsangaben enthalten 

Auf allen ärztlichen Rezepten müssen ab dem 1. November klare Dosierungsangaben stehen. So wird die Dosierung zum Beispiel mit 1-1-1 angegeben, wenn der Patient morgens, mittags und abends jeweils eine Tablette einnehmen soll. So sollen falsche Dosierungen verhindert werden. Nur wenn der Arzt einen alternativen Medikationsplan vorlegt, kann auf eine Dosierungsanleitung auf dem Rezept verzichtet werden. 

Wichtige Informationen für Autofahrer

Wie jedes Jahr ist auch 2020 der 30. November der Stichtag für den Wechsel der KFZ-Versicherung. Bis zu diesem Tag könnt ihr euren laufenden Vertrag noch kündigen und einen Preisvergleich machen, ob eine andere KFZ-Versicherung möglicherweise günstiger ist. Es lohnt sich auch beim aktuellen Versicherer nachzufragen, ob spart der Wechsel in einen neuen Tarif einiges an Geld. 

Und Besitzer von Elektroautos können sich freuen. Das geänderte Kraftfahrzeugsteuergesetz sieht eine Verlängerung der Befreiung von der KFZ-Steuer bis zum 31. Dezember 2030 vor. Zudem wird zwischen dem 12. Juni 2020 und dem 31. Dezember 2024 für erstmals zugelassene Pkw mit einem CO2-Wert bis 95g/km die KFZ-Steuer in Höhe von 30 Euro im Jahr bis zum 31. Dezember 2025 nicht erhoben.