07.08.2017 | Verbraucherschutz Rückruf: Eier aus Bodenhaltung von Axvitalis GmbH

Bei Eiern der Regensburger Firma Axvitalis GmbH besteht der Verdacht auf Salmonellen. Sämtliche der betroffenen Eier wurden deshalb bereits aus den Verkaufsregalen genommen. Alles was Sie dazu wissen müssen und wie Sie überprüfen können, woher Ihre Eier kommen, erfahren Sie hier:

Erst kürzlich nahm Aldi sämtliche giftbelastete Eier aus dem Verkauf. Nun geht der Eier-Skandal weiter: Betroffen sind diesmal die Eier der Bodenhaltung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 4. August bis zum 16. August 2017 und der Printnummer 2-DE-0358851 von der Firma Axvitalis GmbH. In ihnen wurde das Bakterium Salmonella Enteritidis nachgewiesen. Es wurden bereits sämtliche Eier mit der genannten Printnummer aus den Verkaufsregalen genommen, da der Verzehr zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen kann.

Sollten Sie noch solche Eier Zuhause haben, geben Sie diese einfach bei ihrer Verkaufsstelle ab. Das gilt für die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen.

So prüfen Sie, wo Ihre Eier herkommen

Jedes Ei ist mit einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben bedruckt. Doch was bedeuten diese Kombinationen eigentlich? In unserer Bildergalerie erklären wir Ihnen die Bedeutungen und wie Sie damit prüfen können, wo Ihre gekauften Eier herkommen.