26.06.2019 | Verbraucherschutz Sauber oder schmutzig? Diese Color-Waschmittel versagen bei Dreckwäsche

Sauber, ein frischer Duft und ohne ausgeblichene Farben: So sollen sie riechen und aussehen, unsere Klamotten. Welche flüssigen Waschmittel das schaffen, hat die Stiftung Warentest geprüft. 21 klassische Flüssigwaschmitteln und Gelkissen wurden verglichen.

  • Die Stiftung Warentest hat 21 Color­wasch­mittel getestet. Erfreulich: Viele Produkte säubern bunte Textilien farb­schonend und sind preis­wert. Es gab aber auch zweimal ein Mangelhaft. Hier die Waschmittel, die am schlechtesten und am besten abschnitten.

    Die Stiftung Warentest hat 21 Color­wasch­mittel getestet. Erfreulich: Viele Produkte säubern bunte Textilien farb­schonend und sind preis­wert. Es gab aber auch zweimal ein Mangelhaft. Hier die Waschmittel, die am schlechtesten und am besten abschnitten.

  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat 21 Color-Waschmittel getestet, darunter 15 klassische aus der Flasche und 6 Gelkissen. Das Kernergebnis: Die Caps oder auch Pods genannten Produkte können im Vergleich zu guten klassischen Flüssigwaschmitteln nicht überzeugen. Die Gelkissen haben vor allem weniger Waschkraft. 

Zwei Produkte schnitten im Test mit dem Urteil „mangelhaft“ ab. Testsieger sind Waschmittel von Aldi, dm und Lidl. Hier zeigen wir euch die Waschmittel, die am schlechtesten und am besten abschnitten.

Gutes Waschmittel muss nicht teuer sein

Die besten Flüssigwaschmittel säubern bunte Textilien farbschonend – und sind preiswert. Acht der neun guten Waschmittel sind Handelsmarken von Discountern. Sie kosten nur 14 Cent pro Wäsche. Zum Vergleich: Beim einzigen guten Markenprodukt von Persil sind es 25 Cent.

So wurde getestet

Die Tester haben für ihr Qualitätsurteil  1,7 Tonnen Schmutzwäsche im Labor gewaschen, ebenso Tausende Läppchen mit 32 verschiedenen Fleckarten wie Gras, Konfitüre und Lippenstift. Sie prüften auch, wie gut die Waschmittel Farbtöne erhalten, Textilien schonen und vor Abfärben schützen.