16.04.2021 | Verbraucherschutz Schnelltests für daheim: Wo es sie zu kaufen gibt

Vor dem Treffen mit Familie oder Freunden einen Corona-Schnelltest machen: Das soll das Risiko einer Infektion minimieren. Viele Selbsttests sind zugelassen, allerdings bleiben sie weiter Mangelware.

Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Die Selbsttests sind weiterhin schwer zu bekommen. Hier der Überblick, wo es die Schnelltests gibt (solange der Vorrat reicht) 

  • Apotheken dürfen die Laientests mittlerweile verkaufen
  • Aldi: In Aldi-Filialen gibt es drei verschieden Corona-Schnelltests. Die 5er Packung kostet 24,99 Euro.  Aufgrund der hohen Nachfrage können die Artikel nach wie vor kurzzeitig vergriffen sein. 
  • Lidl: Bislang nur im Online-Shop. Die 5er Packung für 21,99 Euro. Bald soll es auch in Filialen angeboten werden. 
  • Rewe: Im Online-Shop und den Filialen, die 5er Packung für 24,99 Euro
  • Netto: Im Online-Shop. 1er Packung für 4,99 Euro oder 20er Packung für 88 Euro
  • dm: Im Online-Shop und in einigen Filialen. 1er Packung für 4,95 Euro.
  • Rossmann: Im Online-Shop und in den Filialen an der Kasse. 1er Packung ab 4,99 Euro.
  • Müller: Im Online-Shop und in einigen Filialen. 1er Packung für 4,95 Euro.
  • Edeka: in einigen Filialen, 1er Packung für 4,99 Euro (an der Kasse)