26.05.2015 | Verbraucherschutz So finden Sie den günstigsten Handy-Tarif

Wenn Sie im Internet Handy-Tarife vergleichen, stoßen Sie auf viele verschiedene Tarif-Rechner. Doch welche Anbieter sind die besten? Aktuelle Testergebnisse finden Sie hier!

So finden Sie den günstigsten Handy-Tarif

Handytarif-Rechner im Internet sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Mit den besten Rechnern können Wenigtelefonierer im Vergleich zur Konkurrenz mehr als 10 Euro im Monat sparen. Das hat der aktuelle Test des gemeinnützigen Online-Verbrauchermagazins "Finanztip" ergeben. Insgesamt wurden 19 Handytarif-Rechner unter die Lupe genommen. Ein gutes Portal fand für rechnerisch 4,41 Euro im Monat den günstigsten Tarif für einen Wenigtelefonierer. Ein Konkurrent zeigte für dasselbe Nutzerprofil einen Monatspreis von 16,58 Euro als günstigste Option an. Fast das Vierfache. Auf Basis der ausgewerteten Daten empfiehlt "Finanztip" für den Vergleich von Handytarifen die Rechner von "Tariffuxx" sowie "Teltarif". Die bekannten Anbieter "Check24" und "Verivox" haben im Test nicht gut abgeschnitten.

Wie ist der Test abgelaufen?

"Finanztip" hat sechs typische Profile von Handynutzern definiert und anhand dessen 19 Vergleichsportale getestet. Der Wenignutzer im Test telefoniert zum Beispiel 30 Minuten im Monat, versendet 15 SMS und nutzt bis zu 300 MB Datenvolumen für mobiles Surfen. „Je genauer Verbraucher vor der Tarifsuche wissen, wie viel sie telefonieren, texten und mobil surfen, desto mehr können sie rausholen“, erklärt Mobilfunk-Experte Daniel Pöhler von "Finanztip".
Um das eigene Nutzungsverhalten herauszufinden, hilft ein Blick auf die letzten Telefonrechnungen. „Den günstigsten Tarif passend zu den eigenen Gewohnheiten finden Handynutzer dann über die Rechner von Tariffuxx und Teltarif“, sagt Pöhler. Die beiden Vergleichsrechner erlauben eine präzise Suche und fanden damit im Finanztip-Test am häufigsten den günstigsten Tarif. Anwender können dort telefonierte Minuten, verschickte SMS und das Datenvolumen in feinen Stufen einstellen. Außerdem können sie nach einzelnen Netzanbietern filtern oder ausschließlich den schnellen Mobilfunkstandard LTE wählen.

Ergebnis: Unbekannter Anbieter überzeugte, Marktführer enttäuschten

„Uns hat überrascht, dass die Software eines weitgehend unbekannten Anbieters im Test die besten Ergebnisse lieferte“, sagt Pöhler. Der Haken: Den Vergleich von "Tariffuxx" suchen Verbraucher im Netz unter diesem Namen vergeblich, es handelt sich um eine sogenannte White-Label-Lösung. Die wird zum Beispiel auf der Seite handytarifvergleich-xxl.de auf gute Weise eingebunden. „Leider sind aber nicht alle Portale gut, die diesen eigentlich empfehlenswerten Rechner nutzen. Manche davon zeigen nur die Tarife an, für die sie eine Provision erhalten – und das sind nicht immer die günstigsten“, erläutert Pöhler.
Wer sicher sein will, den preiswertesten Tarif für sich zu finden, kann handytarifvergleich-xxl.de mit dem Rechner von "Teltarif" kombinieren. „Wer beide Rechner nutzt, hat eine hohe Chance, aus tausenden Angeboten am Markt den tatsächlich günstigsten Tarif zu finden.", empfiehlt Pöhler.