30.04.2019 | Verbraucherschutz Sturzgefahr für Kleinkinder: IKEA ruft Wickeltisch "Sundvik" zurück

IKEA ruft derzeit den Wickeltisch "Sundvik" zurück, nachdem drei Vorfälle von heruntergefallenen Kindern bekannt wurden. Besitzer des Tischs sollen dringend den korrekten Aufbau überprüfen. Auf Wunsch gibt es auch das Geld zurückerstattet.

Foto: IKEA

Der Möbelkonzern IKEA warnt aktuell vor dem Wickeltisch "Sundvik" und hat eine Rückrufaktion gestartet. Bisher sind drei Fälle bekannt, bei denen sich der ausklappbare Teil des Wickeltischs gelöst hat und Kinder deshalb vom Tisch gefallen sind. Bei allen drei Vorfällen, seien die Beschläge aber nicht gemäß der Aufbauanleitung montiert wurden. Der Rückruf ist nach Konzernangaben "eine reine Sicherheitsmaßnahme".

IKEA rät seinen Kunden aktuell dringend zu überprüfen, ob die Sicherheitsbeschläge am ausklappbaren Teil des Wickeltischs ordnungsgemäß montiert sind. Sollten die Beschläge nicht mehr auffindbar sein, erhalten Kunde diese kostenlos im Möbelhaus. Ein Kassenzettel ist dafür nicht erforderlich.

Zudem haben Kunden die Möglichkeit den Wickeltisch auch komplett zurückzugeben und das Geld erstattet zu bekommen. Der Verkaufspreis liegt laut IKEA bei 159 Euro