15.03.2022 | Verbraucherschutz Telekom-Nutzer aufgepasst: Viele Festnetzanschlüsse funktionieren nicht mehr

Ab heute können viele Telekom-Kunden im Freistaat nicht mehr übers Festnetz telefonieren. Warum das so ist und was ihr machen könnt, um euren Festnetzanschluss doch noch benutzen zu können, erfahrt ihr hier.

Foto: PublicDomainPictures / Pixabay

Bei vielen Telekom-Kunden könnte es ab heute zum Ausfall des Festnetzes kommen. Wer weiter telefonieren möchte, sollte dafür einen Blick auf seinen Router werfen!

Der Router braucht ein Update

Wer Festnetz und Internet von der Telekom bezieht und einen FRITZ!Box Router hat, der sollte laut Telekom die Firmware (also das Betriebssystem) auf seinem Gerät überprüfen. Alle Router, die mit der Version 7.25 laufen, müssen geupdated werden - auf die Version 7.29. Wie genau das geht, erfahrt ihr hier

Warum müssen die Kunden ein Update durchführen?

Prinzipiell müssten die Kunden die Firmware nicht updaten. Das Internet kann auch ohne die Aktualisierung weiter genutzt werden. Der Festnetzanschluss lässt sich jedoch nicht mehr nutzen, da der Sicherheitsstandard der alten Firmware-Version nicht mehr aktuell ist. Ein Update sorgt also nicht nur dafür, dass ihr wieder telefonieren könnt, auch die Sicherheit wird erhöht.

Obwohl ihr die Telefonie weiter nutzen könnt, wenn ihr ältere Versionen - also vor 7.25 - habt,  empfiehlt die Telekom dennoch, den eigenen Router immer auf dem neuesten Stand zu halten. 

Das könnte dich auch interessieren: