04.07.2014 | Verbraucherschutz Vorsicht vor diesen Nachrichten - Facebook-Abzocke mit Fake-Profilen

Vorsicht vor diesen Nachrichten - Facebook-Abzocke mit Fake-Profilen
Facebook ist trotz des Spionagesakndals beliebt. Foto: Oliver Berg
Zur Zeit gibt es eine neue Betrugsmasche auf Facebook. Jemand aus Ihrer Freundesliste schreibt Sie an. Zum Beispiel mit folgendem Wortlaut: "Hallo XY Alles bestens? Kann ich dich um etwas bitten? Hab keinen Akku kann dich nicht anrufen, deshalb schreibe ich dir hier Habe meine freunde sortiert und dich aus versehen geloschst sorry Muss etwas online kaufen. Kannst du mir online 5 Paysafekarten bestellen unter www.wertkartenverkauf.com,oder von einer Tankstelle kaufen und mir hier die Nummern der Karten schicken?Ich ueberweise dir morgen frueh bis 11.00 uhr morgens 550 statt 500 zurueck.Muss jetzt was online bestellen und habe die TAN Nummer fuer Sofortueberweisung nicht dabei. Bekommst versprochen morgen frueh bis 11.00 dein Geld und nen kleinen Aufschlag dazu"

Natürlich handelt es sich hierbei nicht um einen echten Freund oder Bekannten von Ihnen. Lediglich das Profil Ihres Bekannten wurde geklaut. Mit dem Profilfoto und dem Namen Ihres echten Freundes wurde dessen Profil eins zu eins nachgebaut und schwupps, haben Sie ihn zwei Mal in der Freundesliste. Doch darauf muss man erstmal kommen. Denn wer schaut schon nach ob er plötzlich einen Kontakt doppelt hat? Zwar ist diese Nachricht so offensichtlich von Betrügern dass es eigentlich jedem auffallen müsste. Tut es aber nicht. Und wenn nur jeder zehnte User auf so eine Nachricht reagiert, Geld überweist oder tatsächlich Sachen kauft, bleibt er mit leerer Geldbörse sitzen weil sich die Betrüger längst damit aus dem Staub gemacht haben. Doch was soll man machen wenn einem so eine Nachricht unterkommt? Beachten Sie diese Punkte:

Was mache ich, wenn ich eine solche Nachricht von einem „Facebook Freund“ bekomme?

1. Schauen Sie sich Ihre Freundesliste an. Wenn sich jemand mit Ihnen anfreunden will, der bereits in Ihrer Liste ist, sollten Sie misstrauisch werden.

2. Melden Sie das Fakekonto an Facebook.
 
3. Geben Sie dem Betroffenen Bescheid, dass jemand Schindluder mit seinem Konto treibt

Wie schütze ich mich davor, dass mein Konto „geklont“ wird und meine Facebook Freunde solche Nachrichten bekommen?

1. Geben Sie die Inhalte auf ihrem Profil NUR für Ihre Freunde frei – damit sieht der Kriminelle z.B. Ihre Freunde nicht. Und er weiß auch nicht, wen er anschreiben soll

2. Achten Sie darauf, dass die Inhalte nur für ihre Freunde und nicht für die Freunde von Freunden sichtbar sind.

3. Auch sein Profilbild kann man für Unbekannte unsichtbar machen. Tun Sie das!