19.07.2018 | Verbraucherschutz Wirklich Kunstpelz? So erkennt ihr, ob für eure Winter-Kleidung ein Tier stirbt

Bayern diskutiert: Darf man echten Pelz überhaupt noch tragen? Der meiste Echtpelz wird als Besatz an Jacken verkauft, und oftmals falsch oder gar nicht gekennzeichnet. Auch an günstigen Mänteln landet oft echtes Tierfell. So könnt ihr selbst checken, ob es Echtpelz oder Kunstpelz ist:

  • Viele tragen noch immer Echtpelz ohne es zu wissen! Ein Problem: Pelz ist oft falsch oder gar nicht gekennzeichnet. Mit folgenden Checks könnt ihr selbst überprüfen, ob ihr ein Echt- oder Kunstfell-Produkt in den Händen habt:

    Viele tragen noch immer Echtpelz ohne es zu wissen! Ein Problem: Pelz ist oft falsch oder gar nicht gekennzeichnet. Mit folgenden Checks könnt ihr selbst überprüfen, ob ihr ein Echt- oder Kunstfell-Produkt in den Händen habt:

    Foto: Symbolbild
  • 1. Fell auseinanderziehen:Tierfell wird mitsamt der Haut verarbeitet. Kommt beim Auseinanderziehen der Haare am Ansatz Leder zum Vorschein, handelt es sich um echtes Fell. Bei Kunstpelz hingegen ist eine gewebte Textilschicht zu sehen.

    1. Fell auseinanderziehen:

    Tierfell wird mitsamt der Haut verarbeitet. Kommt beim Auseinanderziehen der Haare am Ansatz Leder zum Vorschein, handelt es sich um echtes Fell. Bei Kunstpelz hingegen ist eine gewebte Textilschicht zu sehen.

    Foto: PETA Deutschland e.V.
  • 2. Pusten:Wird leicht über den Pelz gepustet, legt sich das dicke Deckhaar bei echtem Fell zur Seite. Meist lässt sich dann leicht gekräuselte und feine Unterwolle erkennen. Kunsthaar ist starrer und unbeweglicher, häufig gleich lang geschnitten und durch statische Aufladung etwas klebrig im Griff.

    2. Pusten:

    Wird leicht über den Pelz gepustet, legt sich das dicke Deckhaar bei echtem Fell zur Seite. Meist lässt sich dann leicht gekräuselte und feine Unterwolle erkennen. Kunsthaar ist starrer und unbeweglicher, häufig gleich lang geschnitten und durch statische Aufladung etwas klebrig im Griff.

    Foto: PETA Deutschland e.V.
  • 3. Anzünden:Aus bereits erworbener Ware können einzelne Haare herausgezogen und angezündet werden. Tierhaare verbrennen genauso wie menschliches Haar mit Horngeruch, während Kunstpelz wie Plastik zu Klümpchen schmilzt und auch so riecht.

    3. Anzünden:

    Aus bereits erworbener Ware können einzelne Haare herausgezogen und angezündet werden. Tierhaare verbrennen genauso wie menschliches Haar mit Horngeruch, während Kunstpelz wie Plastik zu Klümpchen schmilzt und auch so riecht.

    Foto: PETA Deutschland e.V.
  • In solchen Pelzfarmen wie hier in dieser kanadischen Nerzfarm werden jedes Jahr Millionen Tiere wegen ihres Fells gezüchtet und getötet

    In solchen Pelzfarmen wie hier in dieser kanadischen Nerzfarm werden jedes Jahr Millionen Tiere wegen ihres Fells gezüchtet und getötet

    Foto: PETA Deutschland e.V.
  • Hier seht ihr einen Marderhund in einer Pelzfarm

    Hier seht ihr einen Marderhund in einer Pelzfarm

    Foto: PETA Deutschland e.V.
  • Foto: Uli Deck/dpa

Millionen Tiere sterben für Winter-Kleidung, nachdem sie unter schlechten Bedingungen für ihren Pelz gezüchtet wurden. Hier erklären wir euch, wie ihr Echtpelz von Kunstpelz unterscheidet.

Viele Winterjacken haben Echtpelz-Kragen

Tierschützer kämpfen seit Jahrzehnten gegen die Pelzproduktion. Und mittlerweile will die Mehrheit der Gesellschaft keinen Echtpelz mehr tragen. Trotzdem wird bei vielen Produkten wie Mützen mit Fellbommeln oder Jacken mit Fellkragen Echtpelz verwendet. Dabei ist es keineswegs eine Frage des Preises. Auch günstige Winterjacken haben oftmals Echtpelz-Kragen. Tatsächlich wird der meiste Echtpelz als genau solch ein Besatz an Jacken verkauft!

  • Die Kennzeichnung fehlt häufig:
  • Deswegen wissen Käufer oft gar nicht, dass sie Echtpelz tragen
  • Ein Test* zeigt: in 44 von 49 Produkten war Echtpelz, ohne einen Hinweis darauf!
  • Denn: Echtes Fell ist billiger als Kunstpelz
  • Kunstpelz oder Echtpelz? Ihr könnt euch mit diesem Selbst-Check behelfen!

*Deutscher Tierschutzbund und Vier Pfoten Stiftung

Diese Marken verzichten auf Echtpelz

  • Chanel
  • Jean Paul Gaultier (seit November 18)
  • Gucci
  • H&M
  • ZARA
  • Hugo Boss
  • Timberland
  • Armani
  • VANS
  • Jack Wolfkins
  • ESPRIT
  • C&A
  • Vera MODA
  • S.Oliver
  • Versage
  • Luxus-Kaufhaus Breuninger
  • Burberry
  • DKNY
  • Gucci
  • ASOS (betrifft nur die Eigenmarke ASOS)
  • Micheal Kors

Hier erklären euch die Tierschützer von PETA im Video nochmal sehr anschaulich wie ihr den Unterschied von Echtpelz und Kunstpelz erkennt:

Millionen Tiere werden jährlich wegen Pelz getötet

Mehr als 100 Millionen Nerze, Füchse und Marderhunde werden jedes Jahr wegen ihres Fells in Pelzfarmen gezüchtet und getötet. Auch Hunde und Katzen sind nicht sicher vor der Pelzindustrie. Andere Tiere wie Rotluchse, Waschbären oder Kojoten werden in der Wildnis mit Fallen gefangen und anschließend getötet.

Echtpelz oder Kunstpelz? Was ihr tun könnt

Ihr könnt darauf achten nur noch tierfreie Kunstfelle zu kaufen. Und wenn ihr euch nicht sicher seid: Im Zweifel lieber die Finger ganz vom Fell lassen! Denn oftmals ist Echtpelz nicht oder falsch gekennzeichnet. Normalweise müsste der Hinweis „Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs“ auf dem Etikett angebracht werden.

Wie ihr den Unterschied zwischen Echtpelz und Kunstpelz erkennt, erfahrt ihr in unserer Bildergalerie!

Mehr Tierliebe: