23.04.2021 | Verkehr & Mobilität Sparen beim Spritpreis: Zu diesen Uhrzeiten lohnt sich das Tanken!

Das ganze Frühjahr über sind die Spritpreise gerade so teuer wie selten zuvor. Wir sagen euch, zu welchen Uhrzeiten ihr am günstigsten tankt.

Foto: Sven Hoppe/dpa

Geht es euch auch so? Tanken derzeit ist ein regelrechtes Roulette. Je nachdem, wie uns die Glücksfee gesonnen ist, sind die Preise erstaunlich tief oder extrem hoch. Kein Wunder: Die täglichen Tankpreise schwanken von 12 Cent bis in Städten sogar bis zu 22 Cent pro Liter im Tagesverlauf.

Aber das Gute ist: Tatsächlich hat eine Glücksfee damit gar nichts zu tun - ihr könnt euer Glück selbst in die Hand nehmen, indem ihr einfach zu den richtigen Zeiten tankt.

Auf und Ab bei den Spritpreisen

Die Preiserhöhungen oder Preissenkungen erfolgen bei Super und Diesel ziemlich parallel. Wer morgens zwischen 05:00 und 08:00 Uhr tankt, muss am meisten bezahlen. Im Tagesverlauf sinkt der Preis dann immer weiter - allerdings durchbrochen von fünf bis sechs Preisspitzen über den Tag verteilt.

Günstige Zeiten zum Tanken sind...
  • zwischen 09:45 und 10:45 Uhr
  • zwischen 12:00 und 13:00 Uhr
  • zwischen 15:00 und 16:00 Uhr
Wer abends tankt, zahlt am wenigsten!

Am günstigsten ist es allerdings zwischen 18 und 22 Uhr. Vorsicht - gegen 19:30 Uhr kann es nochmal ein preisliches Hoch geben. In jedem Fall lohnt sich also vor eurem Tankstellenbesuch nochmal ein Blick in eine der vielen Spritpreis-Apps.

Mehr dazu: