23.04.2019 | Verkehr & Mobilität Blockabfertigung an den Grenzen: Hier drohen nach Ostern Mega-Staus

An den Grenzübergängen von und nach Österreich werden Auto- und LKW-Fahrer regelmäßig ausgebremst. In den Wochen nach Ostern müssen vor allem LKW-Fahrer viel Geduld mitbringen. Die Gründe: Blockabfertigungen und ein spezielles Fahrverbot. Hier jederzeit die aktuelle Lage auf eurer Strecke checken.

Foto: Josef Reisner/dpa

Blockabfertigung - dieses Wort sorgt bei Auto- und LKW-Fahrern gleichermaßen für Verzweiflung. Besonders an den Grenzübergängen sorgt das oft für kilometerlange Staus und ausufernde Wartezeiten. Lkw-Fahrer werden bis Anfang Mai wohl häufiger im Stau stehen. An den Grenzübergängen auf der A8 bei Bad Reichenhall und der A93 bei Kufstein werden bis zum 02. Mai 2019 verstärkt Blockabfertigungen durchgeführt.

Grund ist ein Nationalfeiertag in Italien am Donnerstag, den 25. April. Deswegen herrscht für Lkw über 7,5 Tonnen bereits am Mittwoch (24. April) zwischen 11 und 22 Uhr in Tirol ein Transitverbot. Lastwagen, die nach Italien wollen, dürfen während dieser Zeit nicht nach Tirol einreisen. Demzufolge ist mit einer schnellen Überlastung der Autobahnparkplätze zu rechnen.

Stau auf deiner Strecke? Hier aktuelle Lage checken

Blockabfertigung sorgt für dicke Staus 

Im Zuge des Lkw-Fahrverbots wird der Verkehr am 24. und 26. April am Grenzübergang Kufstein in Richtung Süden blockweise abgefertigt. Das bedeutet, dass pro Stunde maximal 250 bis 300 Lkw durchgelassen werden. Ist dieses Limit erreicht, wird der Verkehr verlangsamt oder sogar angehalten.

Von dieser Blockabfertigung ist auch die A8 am Grenzübergang Bad Reichenhall betroffen. Hier betrifft die Blockabfertigung sogar beide Fahrtrichtungen.

An der A93 bei Kufstein wird pro Jahr an bis zu 32 Tagen der Lkw-Verkehr durch Blockabfertigung dosiert. Bereits für kommende Woche am Montag (29. April) und am Donnerstag (02. Mai) sind weitere Blockabfertigungen angekündigt.

Das sollten LKW-Fahrer beachten

  • Bei Stau zwingend eine Rettungsgasse bilden
  • Es gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h und ein Überholverbot für Lkw (über 3,5 Tonnen)
  • Lkw-Fahrer sollten rechtzeitig vor dem Transitverbot einen passenden Parkplatz anfahren
  • Ein- und Ausfahrten von Rastplätzen sind kein Parkplatz
  • Das Parken auf der Autobahn - auch auf dem Seitenstreifen - ist verboten

Über die Lage auf den Straßen werdet ihr stets aktuell im ANTENNE BAYERN Verkehrszentrum informiert.

Testet eurer Wissen