20.04.2020 | Verkehr & Mobilität Neue Regelung: So ist Autowaschen wieder erlaubt

Das bayerische Innenministerium hat die Regelungen für das Autowaschen an die aktuelle Lage angepasst. Ab sofort ist es unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt.

Foto: Daniel Karmann/dpa

Trotz der geltenden Ausgangsbeschränkungen in Bayern sind viele Menschen auf das Auto angewiesen, um zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen zu kommen. Tankstellen und KFZ-Werkstätten haben ja weiterhin geöffnet. Doch was ist derzeit erlaubt und was nicht? Wir klären für euch die wichtigsten Fragen.


Darf ich mit meinem Auto in die Waschanlage?

Ja, dies ist möglich. Bitte beachtet besonders, dass es im Bereich der Waschanlagen nicht zu Menschenansammlungen kommen darf! Der Mindestabstand ist unbedingt einzuhalten! Es wird gebeten, sorgfältig zu prüfen, ob es im Einzelfall wirklich nötig ist, das Auto zu waschen. Vermeidet insbesondere Stoßzeiten und wählt einen anderen Termin, wenn es zu Warteschlangen vor der Waschanlage kommen sollte. Der jeweilige Betreiber der Waschanlage hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden eingehalten werden kann. 


Darf ich jetzt meine Reifen wechseln lassen?

In der Zeit nach Ostern wechseln viele Autofahrer auf die Sommerreifen. Ein dringender Werkstattbesuch ist laut Angaben des bayerischen Innenministeriums ein triftiger Grund die Wohnung zu verlassen. Reparaturen oder Maßnahmen, die jetzt nicht dringend erforderlich sind, sollten aber verschoben werden. 

Zu den dringenden Werkstattbesuchen gehört jetzt auch das Wechseln von Winter- auf Sommerreifen oder wenn die Reifen so weit abgefahren sind, dass diese ein Sicherheitsrisiko bedeuten würde. Das bayerische Innenministerium hat die Ausgangsbeschränkungen in diesem Punkt nun gelockert. 

Werkstattbetreiber müssen aber auch weiterhin darauf achten, dass Termine so vergeben werden, dass nicht zu viele Kunden gleichzeitig im Wartebereich sitzen. 

Autofahrer, die jetzt auf Sommerreifen wechseln wollen, müssen sich zudem auf längere Wartezeiten einstellen. Viele KFZ-Werkstätten haben aktuell verkürzte Öffnungszeiten. "Selbst wenn die Unternehmen offen haben, können sie nicht mit 100 Prozent plus x arbeiten", sagt Yorik M. Lowin, der Geschäftsführer des Reifenfachhandelsverbands BRV.

Auf eurem Privatgelände dürft ihr ebenso die Reifen wechseln, sofern nur ihr oder Personen aus eurer Wohngemeinschaft dabei sind.

Mein TÜV läuft aus, muss ich jetzt in die Werkstatt?

Alle großen HU-Prüfstellen, TÜV, Dekra und GTÜ führen auch jetzt weiterhin Fahrzeuguntersuchungen durch. Normalerweise droht ein Verwarnungsgeld, wenn die Frist für die Hauptuntersuchung um mehr als zwei Monate überzogen wurde, dieses ist jetzt aber ausgesetzt.

Ihr dürft aktuell eure Hauptuntersuchung auf vier Monate überziehen, ohne das euch ein Verwarnungsgeld droht. Ihr müsst also jetzt nicht dringend zum TÜV, trotzdem sollte euer Fahrzeug in einem verkehrssicheren Zustand sein.

Solltet ihr die Hauptuntersuchung trotzdem durchführen lassen, dann achtet auf den gesetzlichen Mindestabstand von 1,50 Meter und versucht den Kontakt mit den Werkstattmitarbeitern auf ein Minimum zu reduzieren.