19.12.2018 | Verkehr & Mobilität Tempolimit auf unseren Autobahnen: Dürfen wir bald nur noch 120 fahren?

Die Debatte um ein mögliches Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist in vollem Gang. Die Deutsche Umwelthilfe hat 120 Kilometer pro Stunde vorgeschlagen. Für wie sinnvoll haltet ihr ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen? Diskutiert mit auf unserer Facebook-Seite.

Es ist eine heiße Diskussion, die der Chef der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Jürgen Resch, am Dienstag (18.12.) losgetreten hat. Er hat eine Kampagne für ein Tempolimit von 120 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen angekündigt und das mit der Notwendigkeit von mehr Klimaschutz im Verkehr begründet. Die DUH prüfe auch, welche juristischen Möglichkeiten es für die Durchsetzung gebe, sagte er. Die Reaktionen, egal in welche Richtung, ließen nicht lange auf sich warten.

Verkehrsminister Scheuer ist dagegen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat der Forderung der DUH eine Absage erteilt. Der Vorstoß sei „eine Nebelkerze, die fachlich nicht den Argumenten standhält“, sagte der CSU-Politiker. Es brauche weniger Verkehr, weniger Emissionen und eine bessere Mobilität. Aber ein Tempolimit sei in der großen Koalition von CDU, CSU und SPD nicht vorgesehen, um das zu erreichen.

„Sondern wir wollen es durch andere Möglichkeiten erfüllen, nämlich mit mehr Förderung, mit mehr Anreiz und nicht mit Einschränkungen und auch nicht mit Verboten“, sagte er.

Umweltministerin Schulze sperrt sich

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hatte kürzlich der „Südwestpresse“ gesagt, es gehe aus „Umweltsicht wirklich nicht mehr um ein Tempolimit für Autos auf Autobahnen“. Das sei eine „Symboldebatte aus der Vergangenheit“. Der Schlüssel liege aus ihrer Sicht „in alternativen Antrieben, dem Ausbau der Bahn, einem attraktiveren öffentlichen Nahverkehr und mehr Radwegen“.

Naturschützer sind dafür

Der Bund Naturschutz in Bayern stellt sich an die Seite der DUH und unterstützt ein Tempolimit auf Autobahnen. Der Landesvorsitzende Richard Mergner sagt im ANTENNE BAYERN-Interview: „Ein Tempolimit in Bayern und Deutschland ist überfällig.“ Nach seinen Worten würde es die Unfallhäufigkeit verringern, einen guten Beitrag zum Klimaschutz und die Luftreinhaltung leisten. „Und letztlich sorgt ein Tempolimit für ein viel stressfreieres Autofahren“, so Mergner.