05.06.2019 | Verkehr & Mobilität Vorsicht Hitze: Das solltet ihr beim Tanken im Sommer unbedingt lassen

Spritpreise hin oder her - Tanken müssen alle Autofahrer. Gerade wenn ihr über das sommerliche Pfingstwochenende wegfahren wollt, solltet ihr eines an der Tankstelle unbedingt beachten.

Foto: Daniel Karmann/dpa

Gerade bei den sommerlichen Temperaturen fahren viele vor dem Ausflug oder dem Urlaub nochmal an die Tankstelle und tanken das Auto voll. Das solltet ihr im Sommer aber unbedingt vermeiden, warnt der ADAC.

Temperaturunterschied begründet das Phänomen

"Der Sprit wird in unterirdischen Tanks gekühlt und durch die jetzigen Temperaturen, dehnt sich der Kraftstoff nochmal aus. Auf 50 Liter macht das einen Liter extra aus. Dadurch kann es zum Überlaufen kommen", so Alexander Kreipl vom ADAC Südbayern im Gespräch mit ANTENNE BAYERN. Super und Diesel sind von diesem Phänomen gleichermaßen betroffen.

Der ausgelaufene Kraftstoff schadet zum einem eurem Lack, zum anderen kann er sich bei der aktuellen Hitze schnell entzünden und es kann im schlimmsten Fall zum Fahrzeugbrand kommen. Der austretende Kraftstoff ist zudem schädlich für die Umwelt, wenn dieser beim Überlaufen in den Boden eindringt.

Auch Motorradfahrer sind gewarnt. "Das austretende Benzin aus der Entlüftungsleitung kann sich hier an den heißen Motoren selbst entzünden. Das kann lebensgefährlich sein", so Kreipl.

Achtet auf die Abschaltautomatik

Die Tankstutzen sind heutzutage alle mit einem integrierten Überlaufschutz ausgerüstet. Um ein Auslaufen und das hitzebedingte Ausdehen zu verhindern, zieht den Tankstutzen also spätestens heraus, sobald die Tanksäule abschaltet

Dann tankt ihr am günstigsten

Quiz