10.06.2021 | Wetter Sonnenfinsternis online sehen: Live-Übertragung aus der Sternwarte Ursensollen

Erinnert ihr euch noch an die Sonnenfinsternis in 2015? Ganz so spektakulär wird's heute nicht - Grund zu staunen gibt’s trotzdem. Wer keine Zeit hat rauszugehen, kann das Spektakel auch online sehen!

Foto: Jon Gambrell / AP / dpa Per KLICK zum Livestream der Sternenwarte

Heute dürfen wir uns über DAS Himmelsereignis des Jahres freuen: Partielle Sonnenfinsternis über Deutschland. Am 10.06.2021 um 11:38 Uhr beginnt - von München aus betrachtet - die Sonnenfinsternis. Am besten sehen wird man sie dann, wenn der Höhepunkt erreicht wird - kurz vor 12:30. Also plant eure Kaffeepause entsprechend. Wichtig: Augenschutz nicht vergessen.

Keine Zeit zum rausgehen?

Ihr könnt das seltene Himmelsschauspiel auch online verfolgen! Die Sternfreunde Amberg-Ursensollen übertragen das Ereignis ab 11:15 Uhr live aus der Sternwarte in Ursensollen auf ihrem Videokanal.

Zum Video-Stream der Sonnenfinsternis

Wie funktioniert das? 

Für den Livestream und diese genaue Betrachtung kommt ein spezielles Sonnenteleskop zum Einsatz, das die Sonne im sogenannten H-alpha-Licht beobachtet. Mit diesem kann man nicht nur Sonnenflecken sondern auch Protuberanzen und coronare Massenauswürfe am Rand der Sonne beobachten. Besonders spektakuläre Bilder erhoffen sich die Sternfreunde, wenn der Mond dabei auch einen dieser leuchtenden Bögen bedecken würde. 

Das ganze Ereignis dauert etwa zwei Stunden, der größte Bedeckungsgrad wird - wie schon erwähnt - um 12:30 Uhr erreicht.

Warnung vor ungeschütztem Schauen

Aber Achtung bei Beobachtungen auf eigene Faust: Man darf nur mit speziellen Sonnenfiltern (z.B. Sonnenfinsternisbrillen) direkt in die Sonne blicken! Diese Schutzbrillen sind nicht zu unterschätzen - benutzt sie - denn eure Augen könnten sonst Schäden davon tragen - zum Beispiel durch Verbrennungen auf der Netzhaut von den Sonnenstrahlen. Es sollte auch keinesfalls ohne Filterung mit einem Teleskop oder Fernglas in die Sonne geschaut werden, denn die Sonnenstrahlen werden hierdurch nochmal verstärkt.

Wie besonders ist das Ereignis?

Eine partielle Sonnenfinsternis gibt es häufiger  im Vergleich zu der totalen Sonnenfinsternis – die gab's zum letzten Mal in Deutschland im Jahr 1999 und wird auch erst 2081 wieder stattfinden. Die nächste partielle Sonnenfinsternis hingegen wird es im Oktober 2022 geben. Eine Sonnenfinsternis entsteht dann, wenn es einen Neumond gibt und dieser genau zwischen Erde und Sonne steht. Je nachdem, wo man selbst steht, sieht das entsprechend anders aus. Am Nordpol und im östlichen Teil Kanadas - zum Beispiel - kann am 10. Juni eine ringförmige Sonnenfinsternis betrachtet werden. Da erscheint kurzzeitig nur noch der äußere Ring der Sonne hinter dem Mond hervor.