17.11.2020 | Wetter Sternschnuppen-Nacht: Hier könnt ihr die Leoniden diese Nacht sehen

Die Leoniden sind der Sternschnuppen-Höhepunkt im November. So könnt ihr die Sternschnuppen am besten sehen.

Foto: Matthias Balk/dpa

Im November sind die sogenannten Leonidenströme am Nachthimmel zu beobachten. Leoniden sind Überreste des Kometen „Tempel Tuttle“ und haben eine Geschwindigkeit von um die 70 Kilometer pro Sekunde. Wenn die Erde dann die Spur der Leoniden kreuzt, sehen wir die typischen Sternschnuppen am Himmel. 

Zu dieser Zeit seht ihr die Leoniden am besten

Den Höhepunkt erreichen die Leoniden in der Nacht von Dienstag (17. November) auf Mittwoch (18. November) zwischen Mitternacht und der Morgendämmerung. Diese Nacht rechnen die Meteorologen mit 10 bis 15 Sternschnuppen pro Stunde

Die beste Chance, die Leoniden zu sehen, habt ihr bei klarem Himmel und wenig Lichtverschmutzung. In ländlichen Regionen sind die Sternschnuppen daher besser zu sehen. Hierfür genügt ein Blick in Richtung Nordosten

„Leoniden“: Warum heißen die Sternschnuppen so?

Die Leoniden gehen auf den Namen „Leo“ zurück. Auf Latein bedeutet das Löwe. Denn aus dem Sternbild des Löwen entspringt der Leonidenschauer.