20.09.2019 | Wetter Wenn der Sonnenschein so heißt wie ihr: So wirst du Wetterpate 2020

Wie wird das Wetter im Jahr 2020? Auf sichere Vorhersagen müssen wir noch warten, aber die Namen für Hochs- und Tiefs im kommenden Jahr werden schon jetzt vergeben. Ab Mittwoch (25.09.) könnt ihr euch Wetterpatenschaften sichern. So geht's!

Schönes Wetter wird 2020 mit männlichen Vornamen verbunden sein. Tiefdruckgebiete sollen weibliche Namen tragen. Wer seinen Namen auf einer Wetterkarte finden will, kann ab dieser Woche Pate werden. Am Mittwoch (25.09.), 0 Uhr gibt’s wieder Hochs und Tiefs zu kaufen, die Chance auf eine Wetterpatenschaften mit eurem Namen!

Hier Wetterpatenschaft beantragen!

So viel kostet eine Wetterpatenschaft

Ein Hoch kostet 299 Euro, ein Tief 199 Euro - jeweils plus Mehrwertsteuer.

Wer ist für die Namensvergabe verantwortlich?

Das  FU-Institut für Meteorologie vergibt seit 1954 Namen für Hoch- und Tiefdruckgebiete, die das Wetter in Mitteleuropa beeinflussen. Wetterdienste und Medien veröffentlichen diese Namen, die auf zahlreichen Wetterkarten erscheinen. Hochs tragen demnach im kommenden Jahr männliche Vornamen, Tiefs weibliche - dies wechselt jährlich.