03.08.2020 | Wetter Zwei Tage Dauerregen in Bayern: Hier droht Hochwasser-Gefahr

Nach schwülwarmem Sommerwetter erwarten uns zwei Regentage. Örtlich ist sogar mit Hochwasser-Gefahr zu rechnen.

Foto: Peter Kneffel/dpa

Ein Tiefdruckgebiet mit vielen wasserdampfreichen Luftmassen sorgt in Bayern zum Wochenstart bis Dienstag für Dauerregen und teilweise auch Gewitter. Vor allem der Süden Bayerns unterhalb der Linie Burghausen-München-Memmingen ist bis Dienstag von Unwetter mit ergiebigem Dauerregen betroffen. 

Dauerregen in Bayern

Bis eingans der Nacht zum Mittwoch rechnet der Deutsche Wetterdienst im südlichen Niederbayern und im Vorland mit 40 bis 60 Liter Regen pro Quadratmeter auf 48 Stunden. In den Alpen und im angrenzenden Vorland kann es zwischen 60 bis 100 Liter pro Quadratmeter in 48 Stunden. Die stärksten Niederschläge werden dabei in der Nacht auf Dienstag erwartet.

Der Deutsche Wetterdienst warnt daher amtlich vor erhöhter Hochwasser-Gefahr im südlichen Oberbayern mit der Stufe 3 (die zweithöchste Stufe). Auch im südlichen Niederbayern, der Region München und Schwaben wird vor Gewittern und Dauerregen gewarnt - hier mit der Stufe 2. 

Ab Mittwoch kommt der Sommer zurück

Ab Mittwoch erwartet uns in Bayern dann wieder sommerliches Wetter und trockene Tage. Am Mittwoch bei Höchstwerten zwischen 23 und 29 Grad, am Donnerstag soll dann mit zum Beispiel 31 Grad am Untermain die 30-Grad-Marke wieder geknackt werden.

Aktuelle Unwetterwarnungen checken