A Fine Frenzy

Alison Sudol (* 23. Dezember 1984 in Seattle, Washington; vollständiger Name Alison Loren Sudol, früher auch Alison Monro), bekannt unter dem Künstlernamen A Fine Frenzy, ist eine US-amerikanische Sängerin, Pianistin und Schauspielerin.

Die Worte „A Fine Frenzy“ entstammen dem Sommernachtstraum von William Shakespeare: Theseus, 5. Aufzug, 1. Szene – „The poet’s eye, in a fine frenzy rolling, Doth glance from heaven to earth, from earth to heaven“ (Des Dichters Aug, in schönem Wahnsinn rollend, blitzt auf zum Himmel, blitzt zur Erd hinab).

Biografie

Sudol wuchs in Los Angeles auf. Ein prägendes Erlebnis in ihrem Leben war die Scheidung ihrer Eltern, die von Beruf Schauspiellehrer waren, als sie fünf Jahre alt war. Schon bald begann Sudol, ihre eigenen Texte zu schreiben, lernte selbständig Klavier und komponierte ihre ersten eigenen Songs, damit sie den Schmerz der Trennung ihrer Eltern überwinden konnte. Ein Manager des Musiklabels EMI, der von einem ihrer kurzen Demobänder überzeugt war, entschied sich schließlich, die Musikerin unter Vertrag zu nehmen. Erstmals machte Sudol im US-amerikanischen Fernsehen auf sich aufmerksam. Dort wurden mehrere ihrer Songs in verschiedenen Serien wie u. a. Dr. House, How I Met Your Mother und CSI:NY verwendet. Vom Zeitpunkt der Scheidung ihrer Eltern an entwickelte sie eine Leidenschaft für die Musik von Elton John und Ella Fitzgerald und begann durch ihr Interesse an Literatur, Bücher zu schreiben. Eine wichtige Fähigkeit, die sie als Künstlerin unter dem Namen A Fine Frenzy auch beim Schreiben von Songtexten nutzt.

In der früheren Vergangenheit ließ sie sich weiterhin von britischen Bands wie Radiohead und Keane inspirieren.

Quelle: Wikipedia.org