Alec Benjamin

Alec Shane Benjamin (* 28. Mai 1994 in Phoenix, Arizona) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter.

Leben

Alec Benjamin stammt aus Phoenix, Arizona. Unter dem Eindruck von Künstlern wie Eminem, Paul Simon und Citizen Cope entwickelte er seinen eigenen Stil, der sich aus Elementen wie Filmmusik und Lo-Fi zusammensetzt, die von seiner jugendlichen Stimme geprägt sind. Zunächst veröffentlichte er seine Songs im Internet und erregte so die Aufmerksamkeit von Columbia Records, bei denen er im Alter von 18 Jahren unterschrieb. 2014 erschien seine Debütsingle Paper Crown.

Kurz nachdem er sein Album einreichte, wurde er jedoch von Columbia Records aus seinem Vertrag entlassen. Wieder alleine unterwegs organisierte er selbst eine Europa-Tournee und spielte Gratiskonzerte in der Nähe von Auftrittsorten, an denen Shawn Mendes und Troye Sivan später auftraten.

Zurück in den Vereinigten Staaten schrieb er zusammen mit Jon Bellion New York Soul (Part II) für dessen Debütalbum The Human Condition. Zusammen mit Jon Bellion ging er anschließend auf Tour. Gleichzeitig erschien seine Single Endless Summer.

Es folgten eine Reihe weiterer Konzerte, innerhalb von sechs Monaten spielte er mehr als 165 Shows und veröffentlichte etwa alle zwei Wochen einen Song über YouTube, was ihm etwa 150.000 Abonnenten einbrachte. 2017 folgte I Built a Friend, das er bei America’s Got Talent vorstellte und später viral ging.

2019 schließlich gelang ihm der Durchbruch mit dem Song Let Me Down Slowly, der von seinem independent veröffentlichten Mixtape Narrated for You stammte, aber in einer über Warner Music veröffentlichten Version zusammen mit Alessia Cara in die Billboard Hot 100 brachte. In Deutschland, Österreich und der Schweiz dagegen chartete die Originalversion.

Quelle: Wikipedia.org