Lady GaGa

Lady Gaga (* 28. März 1986 als Stefani Joanne Angelina Germanotta in New York City) ist eine US-amerikanische Popsängerin und Schauspielerin.

Mit dem Debütalbum The Fame gelang ihr 2008 der internationale Durchbruch. Sie zählt mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart. Bisher veröffentlichte sie fünf Studioalben, darunter eines mit dem Jazz-Musiker Tony Bennett. Sie wurde mit sechs Grammys und einem Golden Globe ausgezeichnet.

Leben

Sie ist die Tochter italoamerikanischer Eltern; ihr Vater Joseph ist Internetunternehmer, ihre Mutter Cynthia Bissett Assistentin in einer Telekommunikationsfirma. Sie besuchte die katholische Mädchenschule Convent of the Sacred Heart. In der High School spielte sie Musical-Hauptrollen wie die Adelaide in Guys and Dolls und die Philia in A Funny Thing Happened on the Way to the Forum.

Im Alter von 17 Jahren begann sie an der Tisch School of the Arts der New York University ein Musikstudium. Mit dem Schreiben von Essays und analytischen Arbeiten über Kunst, Religion, Soziales und Politik bildete sie sich in ihrem Songwriting weiter. Im vierten Semester verließ sie die Hochschule, um sich ganz auf ihre Karriere zu konzentrieren. Nachdem sie im Alter von 18 Jahren aus ihrem Elternhaus ausgezogen war, arbeitete sie als Go-Go-Girl, da ihre Eltern sie finanziell nicht unterstützt haben. In dieser Zeit habe sie damit begonnen, Drogen zu konsumieren, worauf ihr Vater vorübergehend den Kontakt abgebrochen habe. Mit 19 Jahren sei sie vergewaltigt worden.

Sie erzählte in der Sendung Larry King Live, sie leide an der Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes, an der ihre Tante gestorben sei. Die von den Ärzten bei ihr ermittelten Werte lägen jedoch im Toleranzbereich, bislang hätte sich keines der typischen Symptome gezeigt. Im September 2017 gab sie bekannt, an Fibromyalgie zu leiden.

Von 2011 bis 2016 war sie mit dem Schauspieler Taylor Kinney liiert, mit dem sie sich im Februar 2015 verlobt hatte.

Quelle: Wikipedia.org