Lily Allen

Lily Allen, bürgerlich Lily Rose Beatrice Cooper (* 2. Mai 1985 in Hammersmith, London) ist eine britische Popsängerin, Songwriterin, Showmasterin und Schauspielerin. Der kommerzielle Durchbruch gelang ihr im Sommer 2006 mit ihrer Debütsingle Smile.

Biografie

Lily Allen wurde als Tochter des Schauspielers und Komikers Keith Allen und der Filmproduzentin Alison Owen geboren. Ihr Vater trennte sich von der Familie, als sie vier Jahre alt war. Durch häufige Umzüge besuchte sie zwischen ihrem sechsten und fünfzehnten Lebensjahr dreizehn verschiedene Schulen. Wiederholt wurde sie auch verwiesen. Schließlich kam sie auf ein Internat, das sie mit 15 Jahren verließ. Sie begann eine Ausbildung zur Floristin, die sie nach kurzer Zeit wieder abbrach. Sie kam früh mit Drogen in Berührung. Nach eigener Aussage befand sie sich im Alter von 16 und 19 Jahren die meiste Zeit im Cannabisrausch. Ihr Bruder ist Alfie Allen, bekannt als Theon Graufreud aus der Fantasyserie Game of Thrones. Ihm widmete sie das Lied Alfie auf ihrem Debütalbum Alright, Still.

Im Januar 2008 hatte Allen eine Fehlgeburt, als sie vom Musiker Ed Simons von der Band The Chemical Brothers schwanger war. Im Oktober 2010 erlitt sie im sechsten Schwangerschaftsmonat eine Totgeburt. In der folgenden Woche wurde sie mit einer Blutvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Im dritten Monat schwanger heiratete Allen am 11. Juni 2011 Sam Cooper in der „St. James the Great“-Kirche in Cranham, Gloucestershire. Am 25. November 2011 brachte sie eine gesunde Tochter zur Welt. Am 8. Januar 2013 wurde ihr zweites Kind, ebenfalls ein Mädchen, geboren. Die Ehe mit Sam Cooper wurde im Juni 2018 geschieden.

Quelle: Wikipedia.org