Tracy Chapman

Tracy Chapman (* 30. März 1964 in Cleveland, Ohio) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin sowie Gitarristin. Sie hat 44 Millionen Tonträger verkauft, darunter ihr Debütalbum mit 27 Millionen Stück.

Leben und Werk

Schon als Kind lernte Chapman Gitarre und Klavier spielen und schrieb erste Songs. Mit Hilfe eines Stipendiums absolvierte sie eine Privatschule in Connecticut und studierte anschließend, ebenfalls dank eines Stipendiums, an der privaten Tufts University Anthropologie und African American studies. Zu dieser Zeit nahm sie ihre ersten Demos auf. Der Vater des späteren Filmemachers Brian Koppelman, damals ein Kommilitone von Chapman, arbeitete in der Plattenindustrie, und so erhielt sie 1987 einen Plattenvertrag bei Elektra Records.

Bekannt wurde Chapman durch ihren doppelten Auftritt beim Nelson Mandela 70th Birthday Tribute Concert (zum 70. Geburtstag des südafrikanischen Freiheitskämpfers) am 11. Juni 1988 im Wembley-Stadion in London, kurz nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums. Da Stevie Wonder wegen technischer Probleme seinen Auftritt abbrechen musste, wurde sie vom Veranstalter gebeten, ein zweites Mal auf die Bühne zu gehen, um die entstandene Pause solo mit der akustischen Gitarre zu überbrücken. Durch die weltweite Übertragung des Konzerts wurde sie auch einem Publikum außerhalb der Vereinigten Staaten bekannt. Im selben Jahr ging sie mit Peter Gabriel, Bruce Springsteen, Sting und Youssou N’Dour auf eine Human Rights Now! World Tour für Amnesty International.

Ab dem 4. Juli 2008 arbeitete sie zusammen mit dem US-amerikanischen Produzenten Larry Klein an ihrem achten Album Our Bright Future, das am 7. November desselben Jahres erschien. Im November 2008 begann eine Tournee mit 21 Terminen in Europa.

Chapman führte Ben E. Kings "Stand By Me" in einer der letzten Episoden der Late Show mit David Letterman im April 2015 auf. Die Aufführung wurde zu einem viralen Hit und stand im Mittelpunkt verschiedener Nachrichtenartikel, darunter einige von Billboard und The Huffington Post.

Am 20. November 2015 veröffentlichte Chapman das Album "Greatest Hits", bestehend aus 18 Tracks, darunter die Live-Version von "Stand by Me", das Album ist Chapmans erste globale Kompilationsveröffentlichung.

Im Oktober 2018 verklagte Chapman die Rapperin Nicki Minaj wegen Urheberrechtsverletzung und behauptete, Minaj habe ihren Song "Baby Can I Hold You" ohne Erlaubnis gesampelt. Chapman beantragte in ihrer Klage eine einstweilige Verfügung, um Minaj daran zu hindern, den Song "Sorry" zu veröffentlichen, und erklärte, sie habe "wiederholt verweigert", dass "Baby Can I Hold You" gesampelt werden dürfe.

Für ihre meist sparsam instrumentierten Stücke mit sozialkritischen Texten im Folk-Rock-Stil erhielt sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter vier Grammy Awards.

Chapmans Lieder handeln häufig von der Trostlosigkeit des Alltags, sozialen Problemen und der Kehrseite des American Dream, etwa im Song Fast Car.

Mitte der 1990er Jahre soll Chapman eine Beziehung mit Alice Walker gehabt haben.

Quelle: Wikipedia.org