14.01.2022 | Bayern 2G-Regel für Skigebiete: Das müsst ihr beim Skiausflug beachten

Auch in den bayerischen Skigebieten gilt derzeit 2G. Nur wer geimpft oder genesen ist, darf auf die Piste. Was das für euren Skiausflug bedeutet, erfahrt ihr hier.

Foto: Pixabay / derwiki

Ob Seilbahn, Skilift oder Piste - Zugang dazu haben in Bayern derzeit nur geimpfte oder genesene Personen. Denn in den Skigebieten gilt bis auf Weiteres die 2G-Regelung. Lediglich unter 14-Jährige sind davon ausgenommen.

Darauf müsst ihr euch beim Wintersport derzeit einstellen

In vielen Gondeln gibt es derzeit KapazitätsbeschränkungenGeschlossene Bahnen dürfen nur zu 75 Prozent ausgelastet sein. Außerdem müssen die Liftbetreiber die Einhaltung der 2G-Regeln kontrollieren.  Daher ist vor Ort mit Wartezeiten zu rechnen, diese solltet ihr bei eurem Skiausflug unbedingt mit einkalkulieren. 

In Berggasthäusern oder Liftstüberln wird häufig noch einmal extra kontrolliert - auch hier ist erneut mit Wartezeiten zu rechnen.

In allen Warteschlangen (also an den 2G-Kontrollstellen sowie den Kassen und beim Anstehen am Lift) gilt FFP2-Maskenpflicht. Ebenso in den Liften, auch in offenen Sesselbahnen und teils sogar in Bügelliften.  Beim Skifahren auf der Piste braucht ihr aber keine Maske mehr.

Auch bei den Tickets gibt es Änderungen. In vielen Skigebieten gibt es keine sogenannten Punkte- oder Mehrtageskarten mehr. Damit soll gewährleistet sein, dass man täglich durch die 2G-Kontrolle muss. Und auch eine Weitergabe der Karten an Ungeimpfte soll dadurch verhindert werden. Saisonkarten werden weiterhin angeboten - hier wird der 2G-Nachweis beim Kauf kontrolliert. Wer seine Saisonkarte, die meist auch ein Foto hat, an andere weitergibt, macht sich strafbar!

Welche Nachweise werden beim Skifahren benötigt?

Unbedingt dabei haben solltet ihr beim Skiausflug euren Impfnachweis (digital per App oder in Form des gelben Impfpasses) und den Personalausweis. Schüler von 14 bis 17 Jahren benötigen ihren Schülerausweis. Zugang zu den Skigebieten erhält derzeit nur, wer diese Dinge vorweisen kann. Die Zugänge sind teils mit Gittern abgesperrt, es wird streng kontrolliert.