14.05.2020 | Bayern ANTENNE BAYERN Exklusiv: Bundeskanzler Kurz zu den Grenzöffnungen zwischen Bayern und Österreich

Ab Samstag, den 16. Mai sollen die Kontrollen an den deutschen Grenzen schrittweise gelockert werden. Ab 15. Juni sollen die wegen der Corona-Pandemie eingeführten Grenzkontrollen dann komplett enden. Im ANTENNE BAYERN Exklusiv-Interview haben wir mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gesprochen, was dieser Schritt genau bedeutet und wie es ablaufen wird.

Foto: Roland Schlager/APA/dpa

Die Grenzen zwischen Deutschland und Österreich werden schrittweise wieder geöffnet. Schon ab diesem Freitag soll es nur noch stichpunktartige Kontrollen geben. Besonders für Anwohner im Grenzbereich und Pendler ist dies eine enorme Entlastung. Aber auch die Wirtschaft beider Länder profitiert davon, viele Grenzgänger fahren beispielsweise zum Tanken nach Österreich und viele Österreicher im Grenzbereich arbeiten in Bayern. Aber auch für viele, die den Urlaub in Österreich verbringen wollen, ist das eine tolle Nachricht. 

Wolfgang Leikermoser aus dem Guten Morgen Bayern Team hat exklusiv mit Österreichs Bundeskanzler, Sebastian Kurz gesprochen. Dabei verspricht Kurz: "Der Sommerurlaub in Österreich ist definitiv möglich". Er ist sehr froh, mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Grenzöffnung beschlossen zu haben. Schon ab dem 15. Mai wird es deutliche Verbesserungen geben. Alle Grenzen sind zu diesem Zeitpunkt offen, um Pendlern den Übertritt deutlich zu erleichtern. Nur noch stichprobenartig wird kontrolliert. Ab dem 15. Juni ist dann die Fahrt nach Österreich wieder wie vor der Corona Krise möglich. Eine Weiterfahrt nach Italien wird allerdings nicht machbar sein. Diese Grenze bleibt erstmal bis auf weiteres geschlossen. 

Das ganze Gespräch mit allen Infos von Bundeskanzler Sebastian Kurz gibt es hier zum nachhören