19.07.2021 | Bayern Bayern zittert weiter: Das ist die aktuelle Lage nach den Unwettern

Nach den starken Unwettern in NRW und Rheinland-Pfalz war nun auch Bayern am Wochenende massiv von Starkregen und Hochwassern betroffen. Was passiert ist und wie die aktuelle Lage ist, erfahrt ihr hier.

Foto: Peter Kneffel / dpa
Was passiert ist

Besonders das Berchtesgadener Land war hier bei uns in Bayern von dem Starkregen betroffen. In der Nacht zu Sonntag wurde dort der Katastrophenfall ausgerufen. Wasser war aus den Bergen geschossen, der Pegel des Flusses Ache stieg an und die Straßen waren überflutet. Zudem mussten wegen abrutschender Hänge einzelne Häuser geräumt werden. Die Bob- und Rodelbahn am Königssee wurde durch die Unwetter komplett zerstört, in dem Bereich mussten rund 160 Menschen ihre Häuser räumen. Einige Kitas und Schulen im Berchtesgadener Land bleiben am Montag geschlossen.

Und auch Passau war stark von den Unwettern betroffen. Parkplätze und Uferpromenaden wurden überschwemmt, der Pegel der Donau lag am Montagmorgen bei über acht Metern.

Markus Söder zum Unwetter

Ministerpräsident Markus Söder war am Sonntag in Schönau, um sich einen Überblick über die Situation vor Ort zu verschaffen. Die Lage sei zwar sehr, sehr schlimm, aber nicht so dramatisch wie in NRW.

Die aktuelle Lage

Die Wetterlage entspannt sich  aktuell, die Nacht im Berchtesgadener Land war ruhig und auch in Passau sinken die Pegel der Flüsse. Aber jetzt drohe eine andere Gefahr: das Wasser aus den Bergen dränge jetzt in das Flachland. So kann es auch in München an der Isar zu Überschwemmungen kommen. 

Weitere Eindrücke vom Unwetter