05.05.2020 | Bayern Corona-Lockerungen: Diese Einrichtungen dürfen in Bayern wieder öffnen

Der "Bayern-Plan" sieht für die Gastronomie, öffentliche Einrichtungen und den Tourismus in Bayern zahlreiche Lockerungen vor. Wir stellen euch den genauen Fahrplan vor.

Foto: Sina Schuldt/dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat heute den "Bayern-Plan" vorgestellt, welcher zahlreiche Lockerungen der Corona-Maßnahmen vorsieht. Wir geben euch einen Überblick, welche Einrichtungen wann wieder öffnen dürfen. 

Mittwoch, 06. Mai:

Seit Mittwoch, den 06. Mai dürfen Spielplätze in Bayern wieder öffnen. 

Montag, 11. Mai:

Ab dem Montag, den 11. Mai dürfen alle Handels- und Dienstleistungsbetriebe in Bayern wieder öffnen. Voraussetzung ist das Tragen einer Maske und die Einhaltung der Mindestabstände. Die bisher geltende Beschränkung auf eine Ladenfläche von maximal 800 Quadratmeter wird dann aufgehoben.

Zu den Einrichtungen, die wieder öffnen dürfen zählen:

  • Tierparks und botanische Gärten mit Auflagen (Einlass, 20 qm-Regel, Abstand, nur Außenanlagen, keine Gastronomie, kein Streichelzoo)
  • Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten mit Auflagen (20 qm-Regel, Abstand, kein Gastronomiebetrieb)
  • Fahrschulen mit Auflagen (Theorie: Abstand, Praxis: Mund-Nasen-Schutz)
  • Musikschulen mit Auflagen (Einzelunterricht, auch zu Hause, Abstand).

Fitnessstudios bleiben auch weiterhin geschlossen. Einkaufszentren und Wochenmärkte dürfen unter Beachtung der Auflagen wieder öffnen

Die Ladenbesitzer müssen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden kann und die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher ist als ein Kunde je 20 Quadratmeter Verkaufsfläche. Der Betreiber muss zudem ein Schutz,- Hygiene und Parkplatzkonzept auszuarbeiten.

Ab 11. Mai zudem kontaktfreier Individualsport mit Abstand (z.B. Tennis, Leichtathletik, Golf, Segeln, Reiten (auch in der Halle) oder Flugsport) wieder erlaubt. 

Montag, 18. Mai:

Ab Montag, den 18. Mai darf die Außengastronomie, wie Biergärten wieder öffnen. Dabei soll es Mindestabstände zwischen den Tischen geben und die Zahl der Personen an einem Tisch soll begrenzt sein. Zudem darf die Außengastronomie nur bis 20 Uhr wieder öffnen. 

Montag, 25. Mai:

Ab Montag, den 25. Mai dürfen dann auch Speisegaststätten im Innenbereich wieder öffnen. Auch hier soll es ein strenges Hygieneschutz-Konzept, wie eingeschränkte Öffnungszeiten, Mindestabstände zwischen den Tischen und Begrenzung der Gästeanzahl geben. 

Kneipen ohne Speiseverkauf sind von dieser Regelung erst einmal ausgenommen und dürfen vorerst nicht öffnen.

Dienstag, 30. Mai:

Ab dem Pfingstwochende (30. Mai) wird auch der Tourismus in Bayern wieder schrittweise anlaufen. Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen dann wieder öffnen. Auch hier gibt es strenge Auflagen: 

  • keine Öffnung von Angeboten mit gemeinschaftlicher Nutzung innerhalb von Hotels, insbesondere Wellness, Schwimmbad,
  • Verpflichtendes Hygieneschutzkonzept wie in der Gastronomie,
  • Verpflegung nur mit Abstand und begrenztem Einlass

Zudem dürfen Freizeitangebote, wie die Schifffahrt, Schlösser und Freizeitparks ab dem 30. Mai wieder öffnen. 

Diese Einrichtungen bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen

  • Freizeitbäder/Schwimmbäder
  • Saunen
  • Wellnesseinrichtungen
  • Fitnessstudios
  • Kneipen
  • Clubs und Diskotheken